Wie viel Urlaub steht einem unterhaltspflichtigen Vater zu?

5 Antworten

Wie viel Urlaub jemand erhält ist von der Art der Beschäftigung abhängig und wird u.a. vertraglich zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer festgelegt.

Ob der Arbeitnehmer unterhaltspflichtig ist oder nicht, ist nicht relevant.

Vielleicht kannst du deine Frage genauer formulieren oder ein Beispiel geben. Für mich ergibt sie nicht viel Sinn.

Meinst du, wie viele Tage Umgang dir zustehen?

Für den Umgang gibt es keine gesetzliche Vorschrift, da müssen die Eltern sich selbst einigen. Nur, wenn sie das nicht selbst können, muss die Umgangsregelung vom Familiengericht festgelegt werden.

Ansonsten gibt es für den Umgang lediglich Empfehlungen:

Je nach Alter des Kindes sollte es jedes zweite Wochenende, die Hälfte seiner Ferien, die Hälfte der Feiertage, Geburtstag im Wechsel... mit dem umgangsberechtigten Elternteil verbringen.

Der Umgang ist übrigens unabhängig von den Unterhaltszahlungen. Auch Elternteilen, die keinen Unterhalt leisten (können), darf der Umgang mit dem Kind nicht verwehrt werden.

Du kannst die hälftigen Ferien beanspruchen.

Wenn du das mit der Mutter nicht geregelt bekommst, dann bitte das Jugendamt um Vermittlung.

Rechtlich verbindlich ist so eine Regelung beim Jugendamt aber nicht. Dafür mußt du vor Gericht.

dein urlaubsanspruch steht im arbeitsvertrag. was du während deines umgangs mit dem kind machst ist deine sache.

das jugendamt kann dir da nichts weiter sagen. ist eine umgangsvereinbarung getroffen worden und ist dort eine feiertags- und ferienregelung aufgenommen worden? in der regel sind es hälftige ferien und feiertage, drei wochen urlaub die beinhaltet sein sollten zum regulären umgang von 2-3 nachmittagen mit einer übernachtung in der woche und jedes zweite we von fr-mo früh.

Das steht in deinem Arbeitsvertrag.Ob du ein unterhaltspflichtiger Vater oder eine ledige Arbeitnehmerin bist, spielt dabei keine Rolle.

Was möchtest Du wissen?