Wie viel Provision bekommt ein Autoverkäufer?

3 Antworten

Nicht viel.

Der Autoverkäufer arbeitet nicht auf Provision sondern auf ein festes Gehalt in der Regel, also so ist es bei Mercedes BMW etc. Die kriegen dann ein ganz festes Gehalt zb 2800 Brutto im Monat. Und je nach dem was im Vertrag festgehalten ist kann es dann zusätzlich Provisionen geben allerdings werden diese nicht sehr hoch sein.

Denn diese Fahrzeuge werden oft gekauft, wieso sollte man jetzt wenn ein 150.000 Mercedes verkauft wird davon 1200€ bekommen? man arbeitet wegen den 2800 Brutto im Monat nicht wegen der Provision.

Also halte das nicht für selbstverständlich mit den Provisionen das ist von Arbeitgeber zu Arbeitgeber, Filiale zu Filaile und Betrieb zu Betrieb sehr unterschiedlich.

Der eine Betrieb gibt dir im Monat nur 2000 Brutto dafür erhälst du immer 1% Provision des Verkaufspreises, aber der andere Betrieb gibt dir 3000 Brutto dafür kriegst du keine Provisionen oder erst welche wenn du mehr als 10 Fahrzeuge in einem Monat verkauft hast oder so.

Also wie gesagt das ist unterschiedlich aber selbstverständlich isses nicht.

Angenommen ein Fixum von 500€ Brutto und 1% Provision ist doch recht viel bspw. man verkauft "nur" 3 Autos mtl. (Bei Porsche) immer im Wert um die 150.000€ wären das dann ca. 5000€ Brutto mtl.

@JKahlen

Ja das gibt es auch schon oft aber das ist auch gefährlich.

Es wird Monate geben wo du dann keine Autos verkaufst. Und nicht jedes Auto bei Porsche kostet um die 150.000€ der neue Porsche Cayenne kostete zb nur 75.000€ also gut die Hälfte. Das gleiche bei Mercedes da gibt es sogar noch viel viel mehr Autos die günstig sind also 20 30k neupreis etc.

Ich weiß nicht ob da auf Provision gut ist und ob es auch immer 1% ist glaub ich nicht. Also ich denke da gibt es eine Regelung also zb bei Autos unter 10.000€ 3% Provision und über 100.000€ dann nur 0,5% Provision.

Und Vergiss nicht es wird immer Monate geben wo du kein Auto verkauft kriegst, du musst die Leute gut überreden können

Komisch. Im Automobilverkäufer Blog sowie auf deren Facebook Seiten erkennt man schnell das alle Automobilverkäufer, egal bei welcher Marke, zwischen 400 und 600 Brutto als Fixum hat und der Rest wird als Provision aufgestockt. Mir wurde ein solcher Vertrag ebenfalls angeboten. Schafft man es nicht, bekommt man eine Auslöse. In meinem Fall wären es wohl 2100 Brutto gewesen.

@bornXaXsnake

Sind 2100 Brutto für dich viel? es zu schaffen ist auch so ein Ding. In so einem Autohaus arbeitet nicht nur ein Autoverkäufer meistens 2 oder mehr und sich dann durchzusetzen und eins zu verkaufen ist schwer. Und viele gucken sich das Fahrzeug nur Alibimäßig an meistens wollen die sich das Fahrzeug nur ansehen und kaufen es sich dann irgendwo gebraucht oder halt im Ausland wo es günstiger ist, oder sie leasen und ob man bei Leasing Provision bekommt ist auch so eine Frage.

Also wenn man diesen Beruf macht muss man gut sein und Menschen wirklich überreden können, man sollte gut aussehen( sorry die welt ist oberflächlich, bin selber kein model aber ich gehe lieber mich von einem gutaussehenden großen mann oder einer gutaussehenden frau beraten als jetzt zu jemandem der ungepflegt aussieht auch wenn er noch so ein gutes Studium hatte.

2100 waren mir viel zu wenig. Bin dann aber , wie in der anderen Frage bereits geschrieben, im Telekom Shop geblieben (Übernahme) da dort deutlich mehr gezahlt wird. 2100 als Auslöse und der Druck waren für mich sofort der KO Schlag für den Beruf.

Das kann man nicht pauschal sagen. Manche Verkäufer bekommen ein Festgehalt, manche nur ein Fixum und Verkaufsprovision.

Das ist alles Verhandlungssache. Ich kenne Verkäufer die mit 2.500,- Euro monatlich nach Hause gehen, aber auch Verkäufer die bei 8.000,- Euro und mehr liegen.

Jedoch kannst du davon ausgehen, dass die Verkäufer bei Porsche oder Mercedes / BMW nicht mehr verdienen wie ein guter Verkäufer bei Honda oder Toyota.

Das glaub ich wohl, ist ja logisch das man mehr Toyota verkauft im Monat als Porsche, dennoch wäre es denn realistisch im Monat durchschnittlich 3-5 Porsche zu verkaufen als geschickter Verkäufer bei einem etwas größeren Porsche Zentrum welches in einer "reichen" Stadt liegt wie bspw. München, Düsseldorf, Münster etc. ?

@JKahlen

Porsche hatte 2017 über 50 % Eigenzulassungen bei ca.30.000 Neuzulassungen. Das klingt nicht wirklich nach guten Verkaufszahlen für die Verkäufer.

Zwischen 300€-400€ brutto pro Auto war es mal vor ein paar Jahren

Woher ich das weiß:Hobby – Sammler von Young- und Oldtimern

In einem anderem Forum hatte ich gelesen das es angeblich 1% des Bruttoverkauspreises sei. In diesem Fall dann 1.500€.

Ja kann sein. Meine Zahlen sind eher auf den Durchschnitt bezogen, nicht auf die 150.000

Was möchtest Du wissen?