wie viel bekommt ihr bei der steuererklärung durchschnittlich zurück?

5 Antworten

Als durchschnittlicher Arbeitnehmer ohne besonders hohe Ausgaben für Arbeitsweg, Arbeitsmittel etc. und ohne besonders hohe Belastungen wie Krankheitskosten etc. nützt Dir die Steuererklärung wenig, das stimmt. Die Steuergesetze sind extra so gemacht, dass sich ein Durchschnittsarbeitnehmer darum nicht zu kümmern braucht.

Außen vor lasse ich jetzt mal die Fälle, wo Du zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet bist (z. B. bei Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit).

Ich habe 46 km (einfache Strecke) Weg zur Arbeit, meine beiden Kinder besuchen eine kostenpflichtige Schule, wir haben zur Kinderbetreuung zu Hause ein Au-Pair, ich habe mehr Versicherungen als man zwingend haben muss, ich unterstütze mehrere gemeinnützige Vereine und Organisationen, und ein paar Euro für Handwerkerkosten zu Hause fallen auch jedes Jahr an. So kommen bei mir jährlich viele Tausend Euro zusammen, die ich steuerlich geltend machen kann, und daher habe ich einen auf der Lohnsteuerkarte eingetragenen Freibetrag, wodurch ich von vorneherein jeden Monat mehrere 100 Euro Steuern weniger zahle. In solchen Fällen lohnt sich eine Steuererklärung wirklich.

Selbst 100 Euro sind doch auch Geld...LG

das kann man nicht pauschal sagen. jeder hat ein anderes einkommen, sonderausgaben (krankheitskosten, unterhalt usw.), kinder, keine kinder, ... manche leute müssen sogar nachzahlen.

es gibt sehr gute Steuersparprogramme. Die solltest Du durchprobieren. Wir haben nichts zu verschenken! Wir (verheiratet, Steuerklasse 4 keine Kinder mehr im Haus) erhalten ca. 390 Euro für 2008 zurück, und man kann mehr, als nur den Bausparvertrag absetzten, Hol Dir ein Steuersparprogramm (gibt es bereits ab 5,- Euro, die du auch wieder absetzen kannst) und rechne es durch.

Hängt eben immer davon ab, was man so hat...

Ich erwarte mehr als Du.

Was möchtest Du wissen?