Wie verwertbar ist ein deutsches Jurastudium, wenn ich in die Schweiz auswandern möchte?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls die Datei nicht aufgeht, weils ein PDF-Link ist, das Dokument heißt "Die Freizügigkeit europäischer Anwälte in der Schweiz" - Google einfach danach.

Grds. sollte es kein Problem sein, da wir als direkte Nachbarn der Schweizer ausreichend Kanzleien auf beiden Landesseiten haben, die sich fachlich auf das jeweilige Recht des anderen Landes spezialisiert haben. Dort könnte man in jedem Fall arbeiten und auch die ganzen Big Player haben Interesse an Anwälten mit Wissen, um die jeweiligen Landesrechte.

Das kann man sogar als großen Zusatzpluspunkt auslegen, da du mit einem deutschen und schweizerischen Rechtswissen natürlich deutlich attraktiver für z.B. Montblanc, Credit Suisse, etc. bist

Danke auch dir!

Ich denke, die beste, schnellste und richtigste Antwort bekommst du von der Schweizer Botschaft in Berlin oder einem Schweizer Konsulat in deiner Nähe. Alles Gute und viel Erfolg ! :-)

Danke sehr! :)

Ich hoffe, das der Pfeil nach oben der neue DH ist (war hier schon ziemlich lange nicht mehr ^^).

@silverbrowny

Sehr gerne! Ich kenne mich mit den Pfeilen auch nicht aus, aber egal! :-))

Es ist in der Schweiz wie in Deutschland. Nach dem universitären Abschluß als Master braucht es eine weitere spezifische Prüfung, so wie in Deutschland das 2. juristische Examen um als Anwalt, Richter, Notar etc arbeiten zu können. Der Master aus Deutschland reicht also für eine juristische Tätigkeit in einer Firma. 

Was möchtest Du wissen?