Wie prüft die Universität die Echtheit von Zeugnissen?

10 Antworten

Ich bin fast der Meinung, dass er ohne Abi sein Studium eh nicht packt, schließlich setzt die Uni da an und wärmt nicht nochmal irgendwas auf. Da wird er dann schon irgendwie auf der Strecke hängen bleiben, schließlich kommt auch ein schlechter MSA nicht von ungefähr.

Ansonsten kannst du ihn nur selbst anzeigen um ihn vor Schlimmeren zu bewahren.

dass er ohne Abi sein Studium eh nicht packt

Das sowieso!

In letzter Instanz wird sie bei der Schule nachfrage, welche dir dein Zeugnis ausgestellt hat. Diese müssen deine Klausuren (und Zeugnisse) Jahrzehnte speichern. Des Weiteren: Sei gewarnt: Wenn du deinen Abschluss hast und arbeitest und Familie hast mit Job, dann ist es nicht schön, wenn die Uni, auf der du vor über einem Jahrzehnt eingeschrieben warst, um die Ecke kommt und meint, dein Abschluss ist ungültig, weil du das Zeugnis gefälscht hast. Das Unternehmen, bei dem du eingestellt sein wirst, hat (zur Zeit) das Recht, die zu kündigen. Dann stehst du da, ohne Job, mit Familie und unter Umständen Schulden, für Autos oder Haus. EDIT: Dein Freund kann locker noch sein Abitur an einem Berufskolleg oder Abendschule nachholen. Mit einer Ausbildung in der Tasche, kann sich dein Freund auch zu einigen Studiengängen einschreiben. Es ist nicht so, dass er nun überhaupt nie sein Abitur nachholen oder nicht in die Uni kommen kann.

Ja, habe ich ihm auch gesagt. Problem ist, dass er keine Berufsausbildung besitzt und bislang nur gut 1,5 Jahre gearbeitet hat. Somit bleibt ihm diese Möglichkeit auch verwehrt. Auch eine Klage vor dem Verwaltungsgericht gegen das Land Brandenburg hatte er damals verloren. Er hatte auf Wiederholung seiner Abschlussprüfung zur Realschule geklagt. Er hat den MSA bestanden, aber zu schlecht, um die Eignung fürs Gymi zu bekommen. Da er den Abschluss bestand, war eine Wiederholung der Prüfung nicht möglich. Und er würde sehr gerne studieren und ist dadurch natürlich voll am Arsch, weil ihm das alles verwehrt bleibt. Ist schon scheiße.

@time2talk

Ein Abitur kann man nicht nur an einer gymnasialen Schule bekommen. Warum erkundigt sich dein Freund nicht? Zum Beispiel hilft sicher die Agentur für Arbeit oder das Berufsinforamtionszentrum.

@time2talk

Ihm ist gar nichts verwehrt, er kann sein Abi an einem Kolleg machen. Das ist natuerlich schwerer und dauert laenger als faelschen.

@time2talk

Mein Bruder hat auch nach seiner Ausbildung noch das Abi drangehängt und studiert jetzt. Es geht. Wenn er irgendwas zulassungsfreies belegt, kann ich mir noch vorstellen, dass er da noch grade so mit durchkommt. Bei allem, was überfüllt ist und wo die Noten zählen, wird überprüft werden. Grade in sowas wie z.B. Wiwi in Mannheim zählen auch die Einzelnoten in Englisch und Mathe und nicht nur der Durchschnitt. Es ist verdammt riskant. Aber das wurde schon öfter angemerkt.

Irgendwann kommt immer alles raus! Mit gefälschten Zeugnissen fängt es an - mit Plagiaten hört es auf! Dann wird alles aberkannt. Und es gibt eine saftige Strafe obendrein.

Es gibt nicht nur Dienstsiegel und Wasserzeichen, sondern auch Siegellack und Unterschriften. Die Originale müssen amtliche beglaubigt werden, bevor sie an der Uni vorgelegt werden.

Wenn Überzeugungsarbeit nichts nutzt, dann hilft eine Anzeige!

Ne, ich kann doch meinen eigenen Freund nicht anzeigen. Das würde dann ja im Zweifel die Uni eh tun, wenns auffliegt. Aba ick mach dit nich.

@time2talk

Klar, kannst Du das! Sein Verhalten ist auch ungerecht gegenüber derer, die lernen, um etwas zu erreichen! Es sei denn, Du bist selber Dein Freund!

Und wie meinen Sie, prüfen sie ausländische Zeugnissen oder? Ich glaube, es ist ziemlich schwehr ein Zeugniss von Lettland oder Spanien zu prüfen.

Mit einem gefälschten Zeugnis an eine Uni zu gehen ist sehr riskant da die mehr Möglichkeiten haben dessen Echtheit zu prüfen und rückverfolgen können wann besagter Schüler wo welches Zeugnis erteilt bekommen hatte.

Würde es hier um eine Bewerbung um eine Stelle in einer Firma gehen wäre das kein Ding, dafür reichen Windows Paint und 5 Minuten Zeit, weil eine Firma das kaum rück verfolgen kann und sich nach der Unterschrift auf dem Arbeitsvertrag eh niemand für das Zeugnis interessiert.

Was möchtest Du wissen?