Wie lang dauert es, bis der Bafög-Antrag durch ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

8-12 Wochen. Mein Erstantrag dauerte 8 Wochen. Es gibt da bestimmte Fristen, zumindest bei Folgeanträge und werden somit auch für Erstanträge gelten. Bis 15. Juli mussten wir unsere Anträge einreichen, um ab 1. Oktober weiter beziehen zu können. Daher schätz ich, da du 1 Monat devinitiv drüber bist, dass du frühestens im November einen Bescheid bekommst.

Es ist wichtig, das merke dir für die Zukunft, dass du einen Antrag pünktlich zu den Fristen einreichst, egal, ob du Belege erst ein paar Wochen später bekommst ... Nachweise/ Belege kannst du nachreichen. Es geht darum, wann dein Antrag einging. Du musst dir das wie folgt vorstellen. Alles was zwischen dem 15. Juni und 15. Juli reingekommen ist, wird zuerst bearbeitet. Ist der Stapel erledigt, wird sich mit dem 15. Juli bis 15. August beschäftigt. Hast du also deinen einfachen Antrag am 18. Juni eingereicht, wird der Antrag bevorzugt bearbeitet, als ein Antrag, der erst am 18. Juli gestellt wurde ...

Fazit: Du bist einen Monat zu spät mit deinem Antrag. Gerade zum Wintersemester hin, sind die Bafög-Ämter überlaufen.

Erst müssen alle Belege zusammen sein, dann erst wird der Antrag bearbeitet. Die Anträge, die elternunabhängig sind, sind allerdings schneller zu bearbeiten und zu prüfen. Bearbeitungszeit, wenn es gut läuft ca. 8-12 Wochen. Das Bafög wird allerdings auch rückwirkend ab Beginn den Förderzeitraums gezahlt. Meist muss man den Zeitraum bis zur Zahlung irgendwie überbrücken

Das ist nämlich der Punkt, ich muss mal sehen, wie ich das Schulgeld für die nächsten paar Monate zusammenbekomme -.- Und nachdem ich schon von Fällen gehört habe, wo es nur 3-4 Wochen gedauert hat, hatte ich gehofft, mir durch die frühe Antragstellung einen zeitlichen Vorteil verschaffen zu können.

@Terrorelfchen

Ohne Belge leider keine Bearbeitung.

Noch ein Tipp für Folgeanträge (aus leidvoller Erfahrung) -> Immer alle Unterlagen rechtzeitig und selbstständig einsenden!!!!!

Also das mit dem Bafög ist so, das du es erst bekommst, wenn ALLE unterlagen eingereicht sind! Du bekommst aber nach 2-3 Wochen vom BafögAmt einen Brief in dem steht, was dir alles fehlt! Was du noch zum Nachreichen hast! Dann dauert das nochmal ein bisschen. Wenn du den Antrag fristgerecht abgegebn hast, bekommst du das Geld früher, wenn nicht dann dauert es bei dir ;) Ich habe auch schon mal das Bafög erst im Januar bekommen! Du bekommst aber das Geld von dem Zeitpunkt wo du es beantragt hast dann nachgezahlt! Z.B: Wenn du ab September Bafögmöchtest und du würdest 400€ bekommen, aber da unterlagen fehlen blabla, bekommst du das Geld erst im Dezember. Dann würdest du im Dezember 1600€ bekommen (Sep.Okt.Nov.Dez á 400€) . Aber das kann sich wie gesagt hinziehen! Aber das Geld bekommst du, ausser deine Eltern verdienen recht gut usw. aber das wird dir dann bescheid gesagt!

Bei mir bis min. 6 wochen oder länger. Wichtig ist die Fristeinhaltung des Hauptantrages!

Könntest du mir das mit der Fristeinhaltung bitte näher erläutern, ich weiß nämlich grade nicht, was du meinst. Danke ;)

@Terrorelfchen

Klar. Mir wurde egsagt, dass wenn ich Formblatt 1 einreiche, die frist gewahrt wird und mein anligen umgehend bearbeitet werden kann. So kann ich nach und nache alle fehlnden unterlagen nachreichen ohne die "Sache" zu verzögern. So meine ich dass. Bei mir ging es sehr schnell, ok bei ikr ist die Stelle auch um die cke und ich bring alles sofort hin. Du kannst ja in ein paar wochen mal anrufen und nachfragen wie lange es ungefähr dauern könnte.

Kann sein dass der Antrag sehr schnell Bearbeitet wird. wenn du Pech hast kann es ein Halbes Jahr dauern ( wenn sie Überlastet sind aber dann bekommst du alles nachbezahlt

Was möchtest Du wissen?