Wie kann ich ein abgemeldetes Fahrzeug ohne TÜV überführen?

10 Antworten

Du kannst Du ein Kurzzeitkennzeichen holen. Allerdings darfst Du damit seit 01.04.2015 ohne HU nur die Fahrt zur Werkstatt oder zur TÜV / DEKRA Stelle durchführen, solange das innerhalb des Zulassungsbezirkes oder eines angrenzenden ist, ist die Nachkontrolle dann bestanden, entfällt die Auflage und Du kannst damit überführen wohin Du willst.

Wenn es Kleinigkeiten an Reparaturaufwand sind, kannst Du das ja noch beim Verkäufer erledigen oder in einer Werkstatt (Mietwerkstatt) in der Nähe und dann zur DEKRA / TÜV fahren.

Alternativ bleibt nur der Transport auf einem Auto-Trailer oder einem Lkw für Fahrzeugtransporte. (Ich schreibe bewusst nicht Abschleppwagen)

Abschleppen geht nicht, das darf man nur mit betriebsunfähigen aber zugelassenen Fahrzeugen.

Was hier in Betracht käme, wäre ein "schleppen", das bedarf aber einer Genehmigung, die heute nicht mehr erteilt wird, das gab es vor 30 Jahren, als es noch keine Kurzzeitkennzeichen gab und selbst da gab es die Genehmigung nur, wenn das Fahrzeug nicht betriebbereit und abgemeldet war, ansonsten wurde auf die rote Nummer verwiesen.

Unter'm Strich bleibt nur der Transporter oder der Anhänger

Da es sich um keine graiverenden Mängel handelt, darfst du die notwendigen Fahrten zur Wekstatt und dann zum TÜV auch ohne gültige TÜP-Plakette fahren.

Der Wagen ist nciht angemeldet. Ohne versicherungsschutz zu fahren ist illegal.

@Rizilaus

Oh ja, völlig überlesen, war nur auf den TÜV fixiert. :-) In dem Fall natürlich erstmal anmelden und versichern. :-)

@atzef

Ohne tüv bekommst du in D kein Auto zugelassen!

Da ich jetzt nicht weiß aus welchem Land du bist! Bei uns in Österreich kann man sich z.B. bei einem Autohändler die blauen Kennzeichen ausborgen meistens leider nur wenn man ihn gut kennt da sie nicht gerne hergegeben werden! Damit kannst dann zur Werkstätte oder so hinfahren falls das Auto keine gröberen Mängel aufweist! Ich bin mir nicht sicher aber ich glaub in Deutschland ist die Schrift Rot!
Wie schon einer hier geschrieben hat Automatik nicht abschleppen kann zu Schäden führen und am sichersten mit einem Autotransportanhänger!

Danke für den Tip mit dem Abschleppen! Das Fahrzeug steht in Deutschland.

Indem du den Wagen mit einem Anhänger transportierst. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht. Abschleppen wäre eine verkehrsbehinderung und führt bei einigen Fahrzeugen nach 100Km zu getriebeschäden. Besonders bei Automatikgetrieben, da die Schmierung durch den Wandler nicht vorhanden ist. Da kann es schon nach 50KM zu massiven verschleis kommen.


Danke! Das Fahrzeug hat Automatikgetriebe ;)

Du kannst ein Kurzzeitkennzeichen beantragen. Bei FAhrzeugen ohne TÜV gilt das aber nur für die FAhrt zur Werkstatt und TÜV im selben Zulassungsbezirk. Ist die TÜV-Prüfung dann bestanden, darfst Du das Fahrzeug überführen.

Oder Du borgst dir vom Händler seine rote Nummer aus und überführst das FAhrzeug damit.

AABER: Die Angabe: "Nur kleinigkeiten zu machen" würde ich kritisch betrachten, Kleinigkeiten hätte der Händler bestimmt erledigt, um einen höheren preis zu erzielen. Lass Dir auf alle fälle den Untersuchungsbericht mitgeben.

Was möchtest Du wissen?