wie bekommt man einen aktuellen Sozialversicherungsverlauf des zuständigen Rententrägers?

1 Antwort

Mit dem Sozialversicherungsverlauf ist der bei der Rentenversicherung gespeicherte Versicherungsverlauf gemeint, in dem alle deine Beschäftigungen und beitragspflichtige Einkommen erfasst sind.

Hier kannst du deinen persönlichen Versicherungsverlauf anfordern:

https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/

Kreuze „Versicherungsverlauf“ an.

Innerhalb von ca. 2 Wochen wird dir der Verlauf zugeschickt. Achte darauf, dass die Schul- und Berufsausbildung gespeichert ist, ggf. Wehrdienst oder Kindererzeihungszeiten und dass es keine Lücken gibt.

Alle Zeiten ab dem 17. Lebensjahr müssen nachgewiesen werden.

Wenn du den Versicherungsverlauf bereits erhalten hast, brauchst du natürlich keinen mehr anfordern.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich bin trotzdem erstaunt.Ich habe einen zugeschickt bekommen,vielleicht weil ich beim Bürgeramt 5 Tage davor war und danach gefragt habe,aber ich habe es selber definitiv nicht angefordert. ist es möglich ?

Es gab aber Zeitlücken.wie kam es dazu ? wie kann man es korrigieren ?

danke

@ektomorph

Wenn du beim Bürgeramt warst, kann das durchaus sein, dass man für die einen Versicherungsverlauf bestellt hat. Dazu braucht man nur deine Versicherungsnummer und deinen Namen.

Lücken entstehen dadurch, dass du z.B. keinen Nachweis über deine Schulzeit, Studium oder Ausbildung eingereicht hast, dass du zeitweilig keine Beiträge gezahlt hast (stellenlos, kein Leistungsanspruch, selbständig...), weil Meldungen von einem Arbeitgeber fehlen...

In den neuen Bundesländern liegt es oft daran, dass der Sozialversicherungs- ausweis verloren ging oder Eintragungen fehlen.

Du kannst diese Lücken nur schließen, wenn du nachweist, was du in den betreffenden Zeiträumen gemacht hast und wie hoch ggf. dein Einkommen war (Lohnabrechnungen, Steuerbescheide...)

Notfalls kann man Lücken auch schließen, indem man Arbeitseinkommen „glaubhaft“ macht. Dies geschieht in From einer eidesstattlichen Erklärung, welches Einkommen man seinerzeit erzielt hat - am besten mit einem Zeugen (ehemaliger Chef oder Kollege) oder unter Vorlage des Arbeitsvertrages.