Werden Motorräder oft angehalten? (VERKEHRSKONTROLLE,POLIZEI)?

5 Antworten

Hallo!

Aufgehalten wirst du hauptsächlich aus diesen Gründen:

  • zu schnell
  • zu laut
  • manipuliertes Fahrzeug
  • ungewöhnliches, rücksichtsloses oder aggressives Fahrverhalten (Müdigkeit, Alkohol, Drugs ...)

Jetzt kannst du es selber entscheiden ...

LG Bernd

Ich bin in 31 Jahren Motorrad fahren einmal angehalten worden (Großkontrolle), an allen anderen Kontrollstellen hat man mich nur freundlich gegrüßt.

Fahr vernüftig, dann hält Dich auch keiner an.

Häufiger angehalten werden tendenziell die Zweiräder mit Versicherungskenn-zeichen, die also von 16jährigen mit der Führerscheinklasse AM gefahren werden können. Die müssen nämlich nicht regelmäßig zum TÜV, können also schnell selbst manipuliert werden. Zweiräder, die regelmäßig zum TÜV müssen, werden also bereits von dem technisch überprüft.

Ich selbst fahre über 30 Jahre Zweirad, muss mit diesem regelmäßig zum TÜV. In dieser Zeit bin ich lediglich dreimal angehalten worden.

Selbst, wenn Du "normal" fährst wirst du statistisch gesehen mit großer Wahrscheinlichkeit öfter angehalten, als wenn du einen normalen Mittelklasse-Wagen fährst.

Wer sinnlos KRACH macht wird raus gezogen es hat nichts mit der Marke oder Motorrad ,Auto zu tun Radaubrüder soll Einhalt geboten werden

wer zu laut ist bekommt mit Recht viel Ärger auch mit Biker Kollegen kann er sich verscherzen

wen er meist ohne DB-Eater fahren zu müssen weil es sich besser anhört und durch solche Hirnrissige Egoisten gute Strecken gesperrt werden

und dann im ersten Gang mit Vollgas durch die kleinen Dörfer rast damit es noch lauter ist denen soll man das Bike unter dem Hinten wegziehen das sie sich auf die Fresse legen !

Was möchtest Du wissen?