Wer hat Erfahrung mit einem Altenheim aus Polen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Soph1e,

wenn du auf der Suche nach einem guten Altenheim in Polen bist, kann ich dir http://www.altenheimauspolen.de/ ans Herz legen. Ansprechpartner ist Herr Laszczych. Er kennt viele gute Altenheime in Polen und hat auch mir geholfen, dort eines für meinen Opa zu finden.

Wir sind sehr zufrieden und besuchen ihn regelmäßig. Es gefällt ihm dort auch sehr, die familiäre Atmosphäre, die Umgebung und Landschaften.. er meinte mal, dass es dort wie Urlaub für ihn sei. Und selbst das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt - man kommt hier wirklich auf seine Kosten.

Dass das Personal kein Deutsch sprechen würde stimmt auf keinen Fall. Zumindest die, die ich getroffen habe konnten einwandfrei Deutsch. Viele der dortigen Pflegekräfte haben zuvor auch ein paar Jahre in Deutschland gearbeitet, bevor sie dann wieder zurück nach Polen sind. Auf jeden Fall sind sie sehr fürsorglich und gehen total auf die Wünsche der Senioren ein.

Bei unserem Heim war sogar ein erstes Probewohnen möglich. Das war uns wichtig, bevor wir uns endgültig entscheiden würden. Es hat einfach alles gepasst und wir sind froh, Herrn Laszczych zu Rate gezogen zu haben. Er berät wirklich gut und kennt sich auf dem Gebiet bestens aus, das merkt man sofort. In den Heimen wird auch regelmäßig Freizeitaktivitäten nachgegangen und Spieleabende veranstaltet.

Neben den Wellnessangeboten sind auch Besuche sowie Ausflüge nach Deutschland möglich.

Und ich denke wenn man nicht allzu weit von Polen entfernt wohnt oder seine Angehörigen dann ohne Probleme regelmäßig dort besuchen kann, ist es allemal eine Überlegung wert! :-)

Für die Zukunft alles Gute,
forenmaster

Danke sehr für den Stern! :-)

Die Preise der Pflegeeinrichtungen sind je nach Bundesland sehr unterschiedlich. Über die Pflegekosten muss du dir keine große Gedanken machen. Wenn das Vermögen und die Rente deiner Oma nicht für die Pflege ausreichen, springt das Sozialamt ein. Als Enkelin musst du dich nicht an den Kosten beteiligen. Die Kinder deiner Oma können zur Finanzierung herangezogen werden. Es gibt hohe Selbstbehalte. unter http://www.umsorgt-wohnen.de/index.php/Sozialhilfe gibt es weitere Informationen.

Hallo Soph1e,

ich weiss nicht, ob die Frage sich schon erledigt hat, aber ich kenne eine ganz schöne Seniorenresidenz an der polnischen Ostsee. Sie heißt Erania und sie hat erst letztes Jahr eröffnet. Sie bietet sowohl ein Pflegeheim, als auch betreutes Wohnen an.

Ich war da 2 Wochen fürs Probewohnen und es hat mir dort sehr gefallen. Die Pflegekräfte sprechen Deutsch und Kosten werden durch die deutsche Krankenkasse erstattet. Alle Gebäude sind nagelneu und modern ausgestattet, auch rollstuhlgerecht.

Falls du Rückfragen hast, schick die gerne hier.

MfG

Inga

Es soll gute und weniger gute Pflegeheime in Polen geben. 

Ihr solltet bei so einer Entscheidung bedenken, dass sich "alte Bäume nicht verpflanzen lassen". Ein Umzug in ein deutsches Pflegeheim in der Nähe der Familie ist für deine Oma schon eine riesige Umtellung, weil sie ihre vier Wände verlassen muß. Aber immerhin hat sie ihre Angehörigen in Reichweite, die sich nach wie vor um sie kümmern können.

Wenn sie in Polen ist, nehmt ihr der Oma gleichzeitig noch die ganze Familie weg. Ihr könnt sie sicherlich nicht so häufig besuchen, als wenn sie in eurer Nähe wäre. Sie vereinsamt. Darüber wäre deine Oma bestimmt sehr traurig. Wollt ihr der Oma das auf ihre alten Tage zumuten?? Man darf nicht immer nur ans Geld denken.

Oma ist pflegebedürftig und wir sind auf der Suche nach einem polnischen Altenheim

Ich kann nur hoffen, dass deine Kinder und Enkel dich auch eines Tages zwecks Geldersparnis outsourcen.

Was möchtest Du wissen?