wenn mein nachbar auf der toilette ist dann höre ich es - normal?

5 Antworten

Ja, das kann ganz schön störend sein. Schlecht schallgedämmte Häuser sind oft welche aus Beton. Da sind Backsteinbauten mit Lehmwänden und -Decken einfach überlegen, auch baubiologisch.

Ich habe mal etwas über schallgedämmte Fallrohre gehört, die das Abwasser von Bad & Co. leise entsorgt. Das sollte heutzutage Standard sein, vor allem in Mehrfamilienhäusern.

Aber wenn du sogar die Klobürstenaktion mitbekommst, ist es ja schlimm.

Hast du denn Möbel in deiner Wohnung oder schallt alles?

Hier habe ich Schallschutztipps gefunden, wie man trotzdem damit umgehen kann:  www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/renovieren/3649613-744390-geraeusche-vom-nachbarn-schallschutztipp.html.

Viel Erfolg!

Das ist blöd, aber halt ein typischer Billigbau ohne sinnvolle Dämmungen. Beton ohne Schallschutzmaßnamen wirkt wie ein Lautsprecher.

In so einer Bruchbude hab' ich auch schon mal gewohnt. Da war die vorherige Wohnung in einem Haus aus den 1920er Jahren besser!

bist du dir sicher, dass du dir das nicht einbildest? Ich habe auch früher öfters geträumt, dass ich friere obwohl es warm war im zimmer und als ich aufgewacht bin dachte ich dann trotzdem dass es kalt war

Da wurde offenkundig schlecht isoliert.

Das ist ganz normal, es kommt drauf an wie dick die Wände und die Decke bzw der Fußboden ist.

die wände sind aus beton und sie sind ca. 30 cm dick

Dann ist das normal das man seine Nachbarn hört, ich höre meine Eltern auch obwohl sie in einer anderen Etage und auf der anderen Seite des Hauses sind

Was möchtest Du wissen?