Wenn Ausbildung über 15 Jahre zurückliegt und man hat später studiert, muss man das Gesellenprüfungszeugnis bei Bewerbung beifügen oder reicht Gesellenbrief?

4 Antworten

Dein Gesellenbrief reicht aus.

Wie kommst du aber darauf, dass du eine Berufsausbildung in einer Firma machen kannst? Damit zeigst du, dass du mehr als 3 Stunden täglich arbeiten kannst.

Eine Berufsausbildung hat nichts mit einem Studium zu tun. Du hast einen Arbeitgeber, von dem du Gehalt bekommst und wo du auch arbeiten musst und zwar mehr als 3 Stunden. So sieht es auch die REntenkasse. Das ist dir hoffentlich klar.

Das hat auch nicht mit der Hinzuverdienstgrenze von 6300€ zu tun.

Nein, Ausbildung ist Ausbildung. Ob ich von einem AG Gehalt bekomme, steht auf einem anderen Blatt und das wird, sofern es 6300 Euro übersteigt abgezogen.

Wenn du die Ausbildung mit Arbeit gleichsetzt, dann müsstest du auch das Studium mit Arbeit gleichsetzen. Das wäre nämlich geistige Arbeit. Tut die RV aber nicht. Ich habs ja selber ausprobiert und die RV schreibt sogar, dass ich noch ein Studium machen soll.

Auch Umschulung ist keine Arbeit. Es ist Bildung. Ganz egal ob Umschulung, Ausbildung oder Studium.

@duda4711

Ausbildung und Studium kannst du nicht gleichsetzen. Bei einem Studium hast du keinen Arbeitgeber. Da gibt dir keiner Geld für das Studium. Wenn du da nicht zu den Vorlesungen gehst (Weil du es nicht schaffst), dann interessiert es keinen. Da bist du nicht 8 Stunden beschäftigt, wenn du es denn gesundheitlich nicht schaffst.

Aber: Bei einer Ausbildung muss der Ausbildungsbetrieb schon in die Tasche greifen und dich bezahlen. Da wirst du auch jeden Tag 8 Stunden beschäftigt und das schaffst du lt. Rentenenbescheid ja nicht mehr. Wie willst du das denn in einem Ausbildungsberuf schaffen? Das interessiert die Rentenkasse schon.

Wieso gehst du denn nicht voll arbeiten, wenn du eigentlich 8 Stunden belastbar bist?

Man benötigt aber ein Mittleres Reife Zeugnis oder Fachhochschulreifezeugnis oder Abi oder Meister, Techniker, Diplom, Master. Ein Gesellenbrief entspricht ja keiner Mittleren Reife.

Willst du jetzt doch nicht mehr Häuser verkaufen?

Bei einer Bewerbung an der Uni reicht der Gesellenbrief aus.

Wie willst du denn eine Berufsausbildung umsetzen? Für Miete, Nebenkosten, Lebenshaltung etc. ist ein Azubigehalt ja viel zu bering.

Täusch dich nicht. Man bekommt ungefähr 1000 Euro in der Ausbildung und wenn es im Sommer los geht und ich darf ja 6300 Euro zu meiner Rente hinzuverdienen, so darf ich das natürlich behalten und hätte dann Netto 600 Euro mehr oder 1600€ Netto statt 1000€. Wenn es im August beginnt, dürfte ich 5000 Euro in diesem Jahr behalten. Erst im nächsten Jahr wird meine Rente gekürzt. Dann hätte ich 12000 Euro abzgl. 6300 = gerundet 6000 Euro und davon müsste ich 60 Prozent abgeben also ca. 3600 Euro und dürfte ca. 8000 Euro Ausbildungsvergütung behalten..

Ich hätte auf jeden Fall mehr als jetzt, soviel ist sicher. Studieren und Ausbildungen darf ich machen soviel ich will und zählt nicht als Arbeit. Das ist Fakt. Ich wäre ja blöd wenn ich eine Arbeit annehmen würde wo ich 2100Euro Brutto hätte. Da habe ich mit einer Ausbildung von 1000 Euro Brutto, ca. 600 Euro Netto viel mehr. Wenn die mir 3600 Euro abziehen, so hätte ich grob gerechnet, 300 Euro Netto weniger und somit statt 1000 Euro noch 700 Euro Rente und 600 Euro Ausbildungsvergütung, also 1300 Euro. Bei einer Arbeit wo ich 2100 Euro Brutto verdiene habe ich auch nur 1300 Euro Netto. Da ist mir die Ausbildung aber 100 mal lieber und ich lerne noch was dabei.

@duda4711

Fakt ist, dass du keine Ausbildung machen kannst. Du bist dort über 3 Stunden beschäftigt. Frage doch einfach mal bei der DRV nach.

@duda4711

Und wieso hast du dann nicht bei DHL angefangen? Da hattest du doch eine Zusage und dein Gehalt wäre höher als eine Azubivergütung. Ich verstehe dich da wirklich nicht.

Willst du denn überhaupt arbeiten?

@Realist111

Warum kann ich die nicht machen? Die DRV hat mir nichts vorzuschreiben. Das ist Fakt. ich kann machen was ich will.

@duda4711

klar kannst du machen was du willst. Dann gibt es nur keine Rente mehr und du lebst von Hartz4.

Wie du unten siehst, hätte ich dieses Jahr noch 1600 Euro Netto und im nächsten Jahr noch 1300 Euro Netto. Wenn ich 2100 Euro Brutto verdiene, hätte ich weniger Netto als wenn ich eine Ausbildung absolviere. Deshalb lohnt sich eine Arbeit erst ab 3200 Euro Brutto.

@duda4711

Dann versuche mal einen Ausbildungsplatz zu finden. Es nimmt dich bei deinem Rentenbezug keiner und zahlt dir eine so hohe Ausbildungsvergütung. Dafür erwartet er auch Leistung. Diese wird er bei deiner Biographie nicht bekommen. Das ist jedem Arbeitgeber klar, der dir einen Festvertrag geben soll.

Kein Arbeitgeber zahlt rd. 1.500€ incl. Sozialversicherung und Steuern, für jemanden, der jetzt in Rente ist und eigentlich noch nie richtig gearbeitet hat.

@webya

Wie bitte? Du hast wohl noch nichts gehört, dass ein Ausbildungslohn nicht einfach willkürlich gekürzt werden darf. Der ist gesetzlich vorgeschrieben, den kannst du nicht einfach um 50 Prozent kürzen wie es dir gefällt mein Freund.

Die Ausbildungsvergütung ist immer gleich hoch und wird aufgrund der Tatsache, das jemand Rente bezieht, um keinen Cent höher. Wann habe ich behauptet, dass der AG 1500 Euro bezahlen würde?

@duda4711

Die erste Hürde für dich ist, dass du jemanden findest, der dir einen Ausbildungsplatz gibt.

Nun zu deiner Aufregung: Wenn du 1000€ Ausbildungsvergütung bekommst, hat der Arbeitgeber rd. 1500€ Lohnkosten, da er ja auch noch mal die gleiche Summe an Sozialbeiträgen zahlen muss.

Für einen Kostenfaktor von rd-.1500€ erwartet er auch, dass du dafür 8 Stunden (wenn du keine Schule hast) am Arbeitsplatz bist und dort auch etwas arbeitest. Da aber die die DRV festgestellt hat, dass du nur noch unter 3 Stunden arbeitsfähig bist, hat er ein Problem.

Bei einem Studium ist das etwas ganz anderes. Da musst du nicht zur Uni gehen, wenn du es nicht schaffst. Da zahlt dir keiner Geld dafür. Deshalb hat die DRV auch kein Problem damit, dass du studieren gehst. Aber einen 8 Stunden Arbeitsplatz kannst du nicht ausüben. Sobald die DRV dahinter kommt (und das merkt sie, weil nämlich Beiträge als Azubi kommen), werden sie dich aussteuern. Du arbeitest ja wieder voll, warum sollten sie dann eine Rente zahlen, du bist ja gesund und Leistungsfähig!

Ich habe mit keinem Satz geschrieben, dass das Azubigehalt gekürzt wird. Ich weiss nicht wo du das gelesen hast und wieso du dich da so aufregst. Bei solchen Ausrastern wärst du jeden Arbeitsplatz auch sofort wieder los. Da schaffst du keine Probezeit.

Dies kann man pauschal nicht beantworten.

Ich würde es davon abhängig machen, ob dein Gesellenbrief in irgendeiner Weise mit deiner zukünftigen Tätigkeit zu tun hat.

Wenn er damit nichts zu tun hat, würde ich ihn erst gar nicht vorlegen.

Hmmm, also ich möchte mich im Vertrieb bei einer Holzhausfirma bewerben. Hat zwar mit Holz etwas zu tun, mein Gessellenzeugnis als Schreiner aber nichts mit Vertrieb. Aber ich hätte auch noch ein Technikerzeugnis das aktueller ist.

@duda4711

Wenn du aber deinen Gesellenbrief mit einreichst, erkennt man aber, dass du dich mit Holz auskennst. Also könnte es in diesem Fall helfen.

Die Briefe reichen aus, das Zeugnis würde ich nur vorlegen, wenn es explizit verlangt wird.

Muss man Arbeitszeugnis auch mitschicken?

Wie bekomme ich meine Motivation zurück?

Guten Abend alle zusammen,

habe zurzeit ein gewaltiges Motivationsproblem. Folgender Sachverhalt:

Bin im dritten und letzten Lehrjahr in der Ausbildung zum IK (Industriekaufmann) und wir hatten letzten Mittwoch das Übernahme- bzw. Einstiegsgespräch. Dort wurden verschiedene Dinge, wie z. B. Tätigkeitsbereich, Übernahmedauer (befristet/unbefristet) und Einstiegsgehalt festgelegt. Die anderen Azubis aus unserer Berufsschulklasse werden alle unbefristet übernommen - ich nicht. Die anderen Azubis aus unserer Berufsschulklasse dürfen sich ihre Wunschabteilung aussuchen - ich nicht; bei mir lag die Wahl zwischen Vertrieb und Rechnungsstellung. Ziel war Buchhaltung oder Controlling, für letzteres muss man i. d. R. studiert haben - die anderen können die Abteilung direkt nach der Ausbildung wählen. Soviel zum Thema unfair, aber es wird noch schlimmer.

Als Einstiegsgehalt wurde mir knapp über 2.100 Euro brutto geboten. Das ist in meinen Augen schon gut, aber jetzt kommen die Gehälter der anderen. Es sind sehr wenige dabei, die unter 3.000 Euro verdienen (arbeiten alle bei Großkonzernen, wie z. B. Siemens oder in der - Entschuldigung - dämlichen Pharmaindustrie). Das zieht mich extrem runter, da ich auch zurzeit im dritten Lehrjahr eines der niedrigsten Gehälter beziehe (ca. 880 Euro brutto, was ich zwar gut finde, aber im Vergleich zu den anderen unterdurchschnittlich) und dies nach der Ausbildung nicht besser wird. Es gibt sogar manche, die bekommen 550 Euro brutto und nach der Ausbildung 2.900 Euro brutto, das ist ein verdammt großer Sprung. Die meisten bekommen ein bisschen mehr als 1.000 Euro, außer dir dämlichen Pharma-IK mit 1.250 Euro. Und das Geld reicht einem von denen nicht einmal; er bekommt nochmals 250 Euro monatlich von seinen Eltern in den A gesteckt, wohnt noch zuhause und hat keine Ausgaben. Er regt sich auch auf, dass 37,5 Stunden pro Woche ja extrem anstrengend sind und ihn Eisessen und Lesen während der Arbeitszeit extrem müde machen; die haben dort nichts zu arbeiten.

Zurück zum Thema: Eigentlich hatte ich vor, den AdA-Schein, den Fachwirt, den Betriebswirt und den Bilanzbuchhalter zu absolvieren, allerdings ist meine Motivation dermaßen am Boden, da ich nach all den Fortbildungen und viel Verantwortung wahrscheinlich genauso viel bekäme wie ein stinknormaler Sacharbeiter in der Pharmaindustrie nach drei Jahren "Berufserfahrung" . Wo ist da die Gerechtigkeit? Zeige immer Leistung in der Ausbildung, komme aber durch die Demotivation morgens nicht mehr aus dem Bett, da es sich sowieso nicht lohnt, wenn allen anderen ständig etwas hinterhergeworfen wird. Ständig haben es die anderen Leute besser als ich und werden wahrscheinlich mit Glück geborrn und ich kann gucken, wo ich bleibe. Gibt es keine Möglichkeit, heute noch ein schönes Arbeitsleben abseits dieser Pharmaindustrie zu leben?

Wie bekomme ich meine Motivation zurück?

Entschuldigung fürs Luftmachen und ich freue mich auf eure Antworten. :)

Gruß

tshirt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?