welche Dämmung über heiße Heizungsrohre im BAD?

5 Antworten

Sorry, über Dämmaterialien brauchst du dir in diesem Fall keinerlei Gedanken mehr zu machen, es kommt so oder so nichts Brauchbares dabei heraus.

Wenn du es nicht selbst verursacht hast, würde ich klären wer die Verantwortung trägt und den Pfusch wieder heraus reissen lassen. Auf der Basis lohnt es sich nicht noch weiter Geld und Zeit in die Badsanierung zu investieren.

Erst einmal wären die Rohrleitungen über den gesamten Verlauf mit Rohrschalen zu dämmen gewesen. Und diese Rohrschalen bräuchten dann noch allermindestens 4 cm Überdeckung durch den (bewehrten) Estrich. Anderfalls wird der Estrich mitsamt Fliesenbelag in kürzester Zeit über den Rohren reißen. Eine Abdichtung kann man sich auch gleich sparen.

Bei einer kompletten Badsanierung würde ich doch mal voraussetzen, dass man einen neuen schwimmenden Estrich einbringt und dann gehören die Leitungen selbstverständlich in die Dämmlage.

die rohre liegen im boden .....  ist nicht fusswarm sondern heiss .-) 

also ich brauche nur ein material was dünn dämmt 

Es gibt mehrer Möglichkeiten für die wäremdämmung zb eine filzisolierung dies wird meistens an enge stellen und zb auch in der Nähe des heizkörpers gemacht oder man setzt zb eine Dämstopfisolierung für die rohre ein zb in dem fall kommen die rohre in die isolierung.(Diese Filzisolierung ist im baumarkt zu bekommen .Diese wird oft in einem Badezimer Eingesetzt)Aber die Heizungsrohre kommen entweder in den estrich oder in bzw auf der Wand.Aber nicht 1 cm unter den fließen den sonst könne diese abplatzen

Lass die Rohre doch das Bad heizen, dann brauchst du nur noch einen kleinen zusätzlichen Heizkörper. (Nur so ein Gedanke).

Da bleibt ja nicht viel an Dämmung... In den Baumärkten gibt es solche Isolierungen die recht dünn sind. Aber es scheint dir ja mehr darum zu gehen das Gewissen zu beruhigen, als vernünftige Dämmung aufzubringen.

Was möchtest Du wissen?