Heizungsrohre dämmen ENEV zu wenig Platz

4 Antworten

Die Angaben der EnEV zur Dämmdicke beziehen sich auf einen Dämmstoff mit der Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/(m•K). Wenn du einen Dämmstoff mit besserer, sprich kleinerer, Wärmeleitfähigkeit wählst, darf die Dämmung auch entsprechend dünner ausfallen. Hier gibts noch ein paar Infos dazu http://www.energie-fachberater.de/daemmung/daemmung-keller/daemmung-rohrleitungen/

50% sind doch besser als gar nichts. Eine Verlegung der Rohre amortisiert sich in 100 Jahren nicht durch die Einsparung. Machen was machbar ist und dabei finanziell nicht übertreiben. Die ENEV ist zwar im Kern eine gute Sache, aber für alte Bauwerke nicht (sinn-)voll umsetzbar.

Was willst du groß machen mit nur 1,5 cm Platz? Klar, 1910 konnte von der EnEV noch keiner was ahnen :-)

Wenn du die richtig dämmen willst, dann nur mit Rohrumverlegung. Wenn es nicht zu viele sind mit nur 1,5 cm Platz dann würde ich eine Dämmung nicht nach DIN, eben in Kauf nehmen. So grottenschlecht ist das dünnere Baumarktzeugs auch nicht. Ab gesehen davon verhindert ein nicht zu kalter Keller auch Schimmel :-)

Was möchtest Du wissen?