Wasser im Fußraum vom PKW - woran kann das liegen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es viele Möglichkeiten.

  1. Zunächst ist in der nähe des Beifahrerfußraums der Wärmetauscher, der sitzt meist in der mitte der Mittelkonsole relativ weit unten, also zwischen den Füßen von Fahrer und Beifahrer, den sollte aber eine Werkstatt checken.

  2. Habt ihr ein Schiebedach? Wenn ja, dann gibt es, wenn das Schiebedach offen ist, kleine Löcher die im Fahrzeug verschwinden, schütte da mal vorsichtig Wasser rein, das müsste dann in der nähe der Radläufe wieder aus dem auto austreten, die könnten verstopft sein.

  3. Wenn die Antenne auf dem Dach befestigt ist, kann auch hier Wasser ins Auto eindringen, dazu muss man aber leider den Dachhimmel entfernen um das zu prüfen.

  4. Viele Autos haben auf der Unterseite des Autos einen Blindstopfen, ein Gummistopfen, das Loch ist bei der Herstellung wichtig, wird später verstopft und abgedichtet, diese Dichtmasse wird irgendwann auch gern mal undicht.

  5. die Türverkleidung, wenn es regnet, fließt da Wasser an der Scheibe runter und in das innere der Türe, das ist vollkommen normal und läuft an 2-3 Löchern am unteren Teil der Türe wieder raus. Hier kann es sein das 1. die Löcher verstopft sind oder 2. eine Dichtung vom Lautsprecher oder Ähnlichem defekt ist (hatte ich beim A3 letzte Woche), dann tröpfelt das Wasser entweder am Lautsprecher in das Auto, wenn du viel Wasser auf die Scheibe gießt, oder die halbe Tür steht voll mit Wasser aufgrund der verstopften Löcher.

  6. Schweller, ein verrosteter Schweller kann auch zugunsten des Wassers sein.

Sonst fällt mir leider nichts mehr ein, hoffe dir geholfen zu haben, das ist ein Thema, das wirklich teuer werden kann bis man die Ursache findet.

du machst mir mut :( aber danke für die tipps... werds mal an meine bessere hälfte weitergeben.

@Sternenhexe

Kann dir sagen, dass es prinzipiell sehr wahrscheinlich ist, dass es eben eine dieser aufgeführten Ursachen sein kann.

Wenn ihr es euch zutraut, guckt im Internet wie man die Türverkleidung abnehmen kann, dann könnt ihr hier schonmal 1 Stunde Arbeitszeit sparen. Ihr werdet zwar bestimmt 2 Stunden brauchen, aber das ist es definitiv wert.

Forscht auch nach, wie man den Teppich anheben kann, dazu müssen meistens verschiedene Verkleidungsteile abgenommen werden, hier könnt ihr dann nachgucken ob der stopfen dicht ist indem ihr ein Wasserschlauch mit voller kraft unter das auto haltet und hin und her bewegt.

Dann habt ihr euch schon viel Arbeit erspart, wenn ihr dann das Problem nicht gefunden habt, versucht durch den Nassen boden herauszufinden, ob ihr evtl. herausfindet aus welcher Richtung das Wasser kommt um das eingrenzen zu können.

Das Problem ist hierbei, dass dieses Thema wie du bestimmt gemerkt hast viel Arbeitszeit braucht und im Endeffekt ist dann ein kleiner Gummistöpsel undicht, deshalb macht soviel wie ihr euch zutrauen könnt, holt euch auch Hilfe im Ford-Forum, da gibt es viele Leute die euch gerne erklären werdet wie ihr was ausbauen könnt bzw. wo die Ursache liegen könnte.

@Superboy19j

den teppich haben wir gestern schon rausgemacht bevor wir den pkw in die werkstatt gebracht haben. mein mann will jetzt die verkleidung auch ausbauen.... er sieht die sache auch eher als herausforderung .... und ich bin - typisch frau - nur noch genervt. ich werd ihm heute abend jedenfalls die ganzen tipps und denkanstöße hier mal zu lesen geben, danke dafür übrigens

@Sternenhexe

Ach, das nervt jeden, frag dein Freund mal, wenn er sich 4 Stunden mit klemmenden Klips und schwer erreichbaren Schrauben abgemüht hat und keine Ursache gefunden hat ;)

Wünsch euch viel Glück und auch bisschen Spaß :)

@Superboy19j

Ach mir fällt gerade noch ein 7. Punkt ein. Der Regenwasserkasten bei den Scheibenwischern, das ist der Kasten wo die Wischerarme rauskommen. In dem kasten ist oft die Luftzufuhr für die Innenraumbelüftung. Sind hier die Abläufe blockiert läuft das Wasser ungehindert in den Innenraum sowie in das Lüftungssystem.

@Superboy19j

Die Antworten von superboy decken schon mal die wichtigsten & wahrscheinlichsten Ursachen ab. Sehr gute Auflistung.

Es natürlich noch ein paar ganz Kuriose wie z.b. wenn an dem Fahrzeug in der letzten Zeit die Winschutzscheibe gewchselt wurde und die Neue nicht sauber verklebt wurde, dann könnte auch dort plötzlich Wasser reinkommen.

Wenn dein / eurer Fahrzeug schon alt ist , dann kann es auch unter dem Windschutzscheibendichtgummi bereits durchgerostet sein - oder eben auch eine andere Durchrostung im Bereich A-Säule und Unterboden - wo dann Wasser reinkommt. Gibt da so ein paar Fahrzeugtypen wo es ab einem gewissen Alter "normal" ist :-).

@lacertidae

das auto ist 6 jahre alt...na super :-D da haben wir einen total normalen pool im fahrzeug :-)

Bei manchen autos kommt das durch die lueftung. mal im kasten schauen ob da feuchtigkeit steht oder ob an amaturen und verkleidung wasserspuren sind. Bei einem Freund war das schiebedachundicht und der tuerholm durchgerostet. Oder ist dir ein getraenk umgefallen? wichtig ist das du ihn ttockenlegst bevor der schimmel kommt. nen neuer teppich kann einigs kosten und ist nicht grade leicht zu tauschen. wenn schon rostet abschleifen und behandeln sowie mit rostschutz lackieren.

ein getränk ist definitiv nich umgefallen. es kommt auch immer neues wasser nach...in den letzten tagen habe ich schon stapelweise zeitungen im fußraum ausgelegt, damit die nässe aufgesaugt wird.

Normalerweise sind an sowas defekte Abläufe im Dach oder in den Türen verantwortlich. Irgendwann verstopft da was, und schon kannst du im Fußraum Reis anbauen.

okay, dann werden wir das auch nochmal überprüfen...danke --- ich hoffe wir finden den fehler, damit ich meine gummistiefel beim autofahren zu hause lassen kann :)

@Sternenhexe

Zur Not gibt´s auch drastische Lösungen. ;) Ich hatte das Problem mal bei einem alten Audi 80, wir haben ewig gesucht, aber die Lösung nicht gefunden. Letztlich haben wir ein Loch in den Unterboden gebohrt an der tiefsten Stelle des Fußraums. Wasser ist abgelaufen, Teppich war auch immer trocken hinterher. ;)

@Jerne79

Das ist aber die Russland Methode.....,-) Nicht unbedingt zu empfehlen...

@Jerne79

:-D okay einen brand mit feuer bekämpfen also..... ich glaub das ist der letzte ausweg

@Joey55

Ich sag doch, drastisch. ;) Wenn du im Winter Eis im Fußraum hast, ist dir das dann irgendwann egal. Und wenn man die Ursache einfach nicht findet, ist es besser als das dauernde Geschwappe. ;)

Wir haben auch brav beobachtet, ob evtl. nun von unten Spritzwasser reinkommt, aber da hat sich nichts mehr getan.

@Sternenhexe

Nichts anderes sollte es sein. So lange es andere Optionen gibt, sollte man die ausschöpfen, aber wenn gar nichts mehr geht, ist es als Akt der Verzweiflung eine Lösung. ;)

@Jerne79

ich glaub´schon, dass einem irgendwann egal ist wie man die karre trocken bekommt - hauptsache es wachsen einem keine schwimmhäute beim autofahren.

nee im ernst, nach dem das auto schon mehrmals in der werkstatt war und mein mann gestern wieder freudestrahlend nach hause kommt und meint die finden nicht wo´s herkommt hätte ich wirklich in die tischkante beissen können. ich mag schon gar nicht mehr mit dem auto fahren (zu mindest nicht als beifahrer).

teppich entfernen udn eifnach mit dem wasserschlauch regen simulieren, irgendwo sollte wasser reinkommen

haben wir schon versucht und nichts gesehen.

Was möchtest Du wissen?