Was passiert, wenn man die Erbschaftssteuer nicht zahlen kann?

5 Antworten

Wir überschreiben demnächst unsere Eigentumswohnung unserem Sohn. Schenkungssteuer muss man erst ab einer bestimmten Summe zahlen, da würden wir nicht drunter fallen. Aber bei einem Heimaufenthalt (damit muss man immer rechnen) könnte das Heim noch die ersten 10 Jahre nach der Überschreibung an das "Vermögen" ran. Erst danach hat es keinen Anspruch mehr. Wenn unser Sohn allerdings sehr viel verdienen würde müsste er zahlen, bzw. zuzahlen. Also ziehe auch in Betracht, dass deine Eltern mal ins Heim müssten.

Die Freibeträge bei der Schenkungsteuer sind genauso hoch wie bei der Erbschaftsteuer.

@PatrickLassan

Aber wenn man früh genug daran denkt, kann man in zwei Portionen schenken und zweimal den Freibetrag nutzen - beim Vererben hat das noch keiner geschafft.

Für die Erbschaftssteuer muß erstmal der Verkehrswert des Hauses festgestellt werden. Dazu gibt es in vielen Kommunen einen so genannten Gutachterausschuß - und die Herrschaften arbeiten in aller Regel zugunsten des Erbberechtigten - also dir. Wenn das Haus also einen Verkehrswert unter 400 T€ hat, dann zahlst du gar nichts und falls der Wert höher ist, dann fällt Erbschaftssteuer nur für den übersteigenden Differenzbetrag an. Als Kind deiner Eltern bist du in der allergünstigsten Steuerklasse und da dürfte die Erbschaftssteuer bezahlbar sein. Im schlimmsten Fall kann man mit dem Finanzamt auch reden. So schnell schlägt der Staat auch nicht zu. Wegen der Klassen der Erbschaftssteuer solltest du mal bei Google nachschauen, dort steht bestimmt was.

Und übrigens: Schenkungssteuer ist quasi dasselbe wie die Erbschaftssteuer. Nur zwei Namen für dasselbe Kind. Ob du das Haus jetzt von deinen Eltern geschenkt bekommst oder später erbst ist Jacke wie Hose.

Für Kinder gibt es einen Freibetrag bei der Erbschaftsteuer von 400.000 €. Du bezahlst also Erbschaftsteuer nur für den darüber hinaus gehenden Betrag.

Im Zweifel zahlen Sie die Erbschaftsteuer aus dem Verkaufsferlös, sofern der Wert der Immobilie € 400.000 (steuerfrei!), übersteigt.

Dann musst du eine Hypothek aufnehmen (Geld leihen bie det Bank) die Erbschaftssteuer davon zahlen und das Geld an die Bank zurück zahklen

Was möchtest Du wissen?