was passiert wenn man ein nicht abgezahltes haus erbt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man erbt nicht das Haus, sondern man wird Erbe. ( Das Hinterlassen einzelner Vermögensgegenstände wäre ein Vermächtnis. Das Herauslösen einzelner Gegenstände kann aber nicht zum Nachteil der Nachlassgläubiger geschehen.)

Als Erbe übernimmt man nahezu alle Rechte und Pflichten des Erblassers, insbesondere auch die Schulden.

oder kann er auch sagen, dass er das Haus nicht will, gibt es an den Immobilienmarkt zurück und bekommt vielleicht sogar einen Teil des bereits gezahlten Geldes zurück?

Der "Immobilienmarkt" ist keine Person, an den man irgendetwas zurückgegen kann. Man kann ein geerbtes Haus selbstvertändlich verkaufen. Dazu braucht man einen Käufer. Mit diesen muß man sich über den Kaufpreis einigen. Möglicherweise übernimmt der Käufer auch die Finanzierung, also tritt in den Darlehnsvertrag ein. Hierbei wäre aber unbedinkt darauf zu achten, das Sie aus der Haftung kommen, d.h. Sie nicht für den Fall haften, das der Käufer nicht zahlt.

Ob sie bei einen Verkauf etwas herausbekommen hängt vom Verkaufspreis ab.

Wenn unklar ist, ob das Haus wertmäßig die Schulden überhaupt deckt, wäre eine Möglichkeit die Nachlassverwaltung. Hierbei wird ein kostenpflichtiger Nachlassverwalter eingesetzt, der den Nachlass bereinigt. Vorteil dabei ist, das die Haftung auf den Nachlass begrenzt ist, Nachteil sind die Kosten des Nachlassverwalters und das über den Nachlass bis zum Abschluss der Verwaltung nicht mehr verfügt werden kann.

Entweder nimmt der Erbe die Erbschaft an - oder er lehnt diese ab! Oder anders ausgedrückt, wenn er das Erbe annimmt, übernimmt er das Haus mit Schulden - und muss diese weiter abtragen. Nimmt er das Erbe nicht an, hat er mit dem Haus nichts mehr zu tun ....

Man kann ein Erbe annehmen (dann gehören auch die Schulden dazu) oder ablehnen. Vermutlich existiert aber eine Lebensversicherung, um die Restschuld abzudecken. Auf ein nicht vollständig abbezahltes Haus hat erst einmal die Bank Zugriff.

Dann werden die Finanzen und Versicherungen gecheckt.

Wenn man das Erbe annimmt, dann erbt man auch die Schulden. Wenn man das Erbe ausschlägt, hat man damit nichts mehr zu tun, bekommt natürlich auch kein Geld zurück.

wenn man das erbe annimmt dann muss man auch die schulden abbezahlen,

was heißt zurück geben? ein haus kann man nicht zurück geben. entweder man nimmt das haus und die schulden oder man schlagt das erbe aus und hat weder haus noch schulden

eine andere möglichkeit wäre natürlich wenn man das haus verkauft und von dem geld die schulden bezahlt

Was möchtest Du wissen?