Wie die idelle Haushälfte auf den Bruder übertragen?

4 Antworten

Wieso du schreibst ideeller Wert ist mir ein Rätsel. Es ist ein ganz reeller Wert. Deinem Bruder gehört die Hälfte, aus. Ihr müßt zum Notar, diese Übergabe ist beurkundungspflichtig. Grunderwerbsteuer fällt keine an, weil er dein Bruder ist. Wenn du ihm das Ganze schenkst fällt Schenkungssteuer an. Was du ja schon richtig erkannt hast. Jetzt ist die Frage, wird das Haus selber bewohnt oder ist es vermietet. Würde deshalb vorher zu einem Steuerberater gehen und mich beraten lassen, wie Ihr das gestalten solltet. Darauf wird euch auch ein guter Notar hinweisen bevor es zur Beurkungung kommt.

ich würde in 2-3 Etsappen schenken, oder einfach in den sauren Apfel beissen und alles Notariell auseinander dividieren,. Ich sehe immer die Gefahr bei solchen Dingen, dass eines Tages etwas unvorhergesehenes passiert und dann stehst du mit diesem Haus und den Kosten da, da du immer nioch irgendwie drin hängst. also klarer schnitt.und mal nachfragen was wirklich an Kosten auf euch zukommen würden.....

Grunderwerbssteuer wird in jedem Falle fällig. Da Ihr eh einen Notar braucht, fragt den.. Der muss Euch beraten....

Grunderwersteuer wird nicht fällig siehe § 3 Nr. 6 GrEStG. Der Erwerb der durch eine Person in gerader Linie verwandt ist, ist befreit.

@Teresamaria

Geschwister sind nicht in gerader Linie verwandt...

warum "verkaufst" du nicht die nicht hälfte an deinen bruder??du überweist ihm den betrag x unter 20.000 und ihr werdet euch einig..???

Was möchtest Du wissen?