Was passiert, wenn ich mit einem Springmesser erwischt werde?

5 Antworten

Bei Springmessern gibt es eine Ausnahme vom Verbot wenn sie 
>seitlich aufspringen UND
>nicht beidseitig geschliffen sind UND
>die Klinge max 85mm lang ist.
Sie gelten aber trotzdem immer als Waffe: Also Besitz ab 18, Führen lt §42a WaffG verboten

Das bedeutet für dich unerlaubter Waffenbesitz in Zusammenhang mit verbotenem Führen.
Mit 13 Jahren vermutlich: Eltern, Jugendamt, Arcchvoll....
Die Polizei wird versuchen zu ermitteln wer dir das Messer gegeben hat, DER ist dann richtig fällig.

Das du zu jung bist, würdest du keine Strafe bekommen, deine Eltern würden verständigt, das Messer eingezogen.

Springmesser unterliegen meines Wissens nicht nur dem Führungsverbot sondern sind auch in Deutschland nicht erlaubt. Bei so einem Messer spielt die Klingenlänge keine Rolle. Es wird dir wahrscheinlich weggenommen werden und wenn es in der schule passiert von denen aus noch Konsequenzen.

Bei so einem Messer spielt die Klingenlänge keine Rolle.

Doch, ausgerechnet bei Springmessern spielt sie eine Rolle.

Springmesser sind nämlich nicht generell verboten in Deutschland. Sie sind dann legal, wenn die Klinge seitlich aufspringt und weder länger als 8,5 cm noch beidseitig geschliffen ist (Anlage 2 zum Waffengesetz, Nr. 1.4.1).

Da aber auch diese legalen Springmesser als Waffen im Sinn des Waffengesetz gelten, ist der Umgang damit Minderjährigen verboten.

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/anlage_2.html

Dein Wissen ist nicht ausreichend..

Ich bin 14 habe selber ein Einhandmesser und du darfst das nur Zuhause haben wenn du 18 bist also wenn du 13 bist Darfst du das nicht und wenn du mit dem Messer erwischt wirst musst du 100 Euro Bezahlen und kriegst eine Anzeige wegen Unerlaubten waffenbesitz und das Messer wird Einkassiert :D Also und ps ich bin ein Junge nh nur wegen dem Name xD

du darfst das nur Zuhause haben wenn du 18 bist

Minderjährige ist der Umgang mit Messern verboten, die als Waffen eingestuft werden. Einhandmesser werden nicht generel als Waffen eingestuft, somit ist der Besitz in den meisten Fällen auch Minderjährigen erlaubt.

wenn du mit dem Messer erwischt wirst musst du 100 Euro Bezahlen

Theoretisch kann ein Verstoss gegen das Führungsverbot sogar bis zu 10.000 € kosten.

Ich will halt nur nicht auf der Straße damit erwischt werden...(das was ich bis jetzt gehört habe ist das Springmesser legal sind solange nur eine Klingenseite geschliffen ist und es an der Seite herraus "springt")

Und sofern die Klinge nicht länger als 8,5 cm ist.

Wie wäre es, wenn du es statt mit "gehört" mit lesen versuchen würdest ? - also zum Beispiel die Stelle im WaffG, an der das steht?

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/anlage_2.html

Der Umgang mit folgenden Waffen und Munition ist verboten...

Spring- und Fallmesser nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 2.1.1 und 2.1.2. Hiervon ausgenommen sind Springmesser, wenn die Klinge seitlich aus dem Griff herausspringt und der aus dem Griff herausragende Teil der Klinge

-höchstens 8,5 cm lang ist und

-nicht zweiseitig geschliffen ist;

Was möchtest Du wissen?