Was muss ich zuhause abgeben?

5 Antworten

Dein Vater zahlt keinen Unterhalt ?`

Sofern er vom Gesetz her dazu verpflichtet ist, bleibt ihm wohl kaum eine Wahl.

ansonsten ist es seiner (moralischen) Einstellung überlassen, ob er Unterhalt bezahlen will, oder nicht.

Das Kindergeld beträgt 192.-E...und wenn deine Mutter dies nun nicht mehr bekommt, wäre eine Summe von rund 300€ sicherlich angemessen.

btw.:

Ich fordere vom bei mir lebenden Kind nichts...Zimmer, Strom, Heizung, Wlan, bleiben fürs Kind umsonst... Seit es "verdient" muss es selbst lediglich das Smartphone bezahlen, sowie seine Lebensmitteleinkäufe selbst tätigen, selbst kochen und die Waschmaschine betätigen, natürlich auch Kleidung und sonstige Dinge selbst bezahlen...

(...Das "selbst kochen"hat aber auch mit dem veränderten Lebensrhythmus zu tun..klar kochen wir manchmal auch gemeinsam..oder einer für den anderen mit....)

Danke für diese ausführliche Antwort

Du bist ein vollwertiger erwachsener Mensch, mit abgeschlossener Berufsausbildung und bist in der Pflicht, für Deinen Lebensunterhalt komplett allein aufzukommen! Ein Unterhaltsanspruch gegenüber Deinen Eltern hast Du nicht mehr, weil Deine Ausbildung inzwischen beendet ist!

Also setze Dich mit Deiner Mutter an einen Tisch und listet ALLES auf, was Wohnung, Strom, Telefon, Versicherungen etc. an Kosten verursachen und davon hast Du die Hälfte zu tragen - Punkt!

Wäsche kannst Du übrigens schon alleine waschen - sollte das Deine Mutter noch für Dich tun, wäre eine extra Anerkennung fällig!

Deine Mutter kann doch nix dazu, dass Du keinen vernünftigen Job hast. Warum soll sie denn nach wie vor für Deine Kosten aufkommen bzw. sich mit nur einem Trinkgeld an Kostgeld zufrieden geben?

Alles Gute und ich hoffe Du hattest inzwischen schon Erfolg bei der Job-Suche ;-)

 Was haltet ihr für angemessen?

Da du ja nicht selber Leben kannst solltest du mindestens 500€ abgeben für Miete, Strom, Wasser, Internet, Essen etc.

Mein Vater zahlt kein Unterhalt 

Du hast eine Ausbildung abgeschloßen und dein Vater ist daher nicht mehr verpflichtet für dich zu zahlen. Du bist für dein eigenes Leben verantwortlich.

Ich würde auch 400 € für angemessen halten, wenn du dort wohnst und auch voll verpflegt wirst.

Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast und da du ja selbst Geld verdienst, ist dein Vater nicht mehr verpflichtet Unterhalt zu bezahlen.

Danke für die Antwort :)

Natürlich zahlt Dein Vater keinen Unterhalt, Du verdienst dafür zu viel und bist auch nicht mehr in Ausbildung.

Du musst das zahlen, was Deine Mutter verlangt oder Du ziehst aus.

Was möchtest Du wissen?