Was kostet einen Balkon Renovierung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird ganz schön teuer. Wir haben unsere Balkone letztes Jahr erneuern lassen. Da haben wir für 2 Balkona 'a 6 m2 6.000 Euro bezahlt. Es hat sich bei uns auch "nur" um den Boden und das Gelände gedreht. Dann stellte man fest, dass alles erneuert werden muss und da haben wir 6.000 Euro gelöstet. Zum Glück hatten wir sehr viele Rücklagen, so dass jeder nur 300 Euro drauf zahlen mußte.

Ich würde , wenn bei dir in der Nähe den TOOM Baumarkt kontaktieren. Die bieten für solche Arbeiten kompletten Service zum Festpreis. Und die Materialien kannst du dort kaufen. Also alles in Allem recht preiswert.

ich wohne in münchen, gibts denn das auch hier??

Erstens:

Klären, ob der Balkon zum Gemeinschafts-oder Sondereigentum gehört. Die Konstruktion gerhört zumindest immer zum Gemeinschaftseigentum, dass Du in der Regel ohne Zustimmg der Eigentümerversannlung nicht verändern darfst, auch nicht streichen

Zweitens:

Falsche Farbanstriche, z.B. filmbildende Dispersions- oder Acrylfarben, oder auch Bodenbeläge mit falscher Abdichtung, können die Trocknung des Balkonbodens verhindern, was zu Schäden am Gemeinschaftseigentrum führen kann.

Es ist also keine Aufgabe für Heimwerker und Wundermittelchen vom Baustoffmarkt!

Es ist sondereigentum

@kakau20

So einfach ist das nie. In der Teilungserklärung muss genau festgelegt sein, ob die Bodenbeläge, Anstriche, Geländer innen oder außen, Balkonunterseiten etc. von der Gemeinschaft oder dem Einzeleigentümer zu erhalten sind, ob Veränderungen mit oder ohne Einverständnis der Gemeinschaft zulässig sind welche Farbgebung zulässig ist. Gesetzliche Regelungen sind für diese Details nicht vorgegeben.

Lasse DIr doch min. 3 Angebote machen und vergleiche auch die jeweiligen Leistungen. Beträge kann ich nicht nennen, denn nur die Flächen sind nicht ausreichende Info und in welchem Zusammenhang sind Boden und Gelände zu sehen ?

Schauen Sie mal in die Teilungserklärung der WEG - vermutlich kostet Sie das garnichts, da dies eine Aufgabe der Eigentümergemeinschaft zu deren Kostenlasten ist und unternehmen, ohne die Zustimmung des Verwalters, dürfen Sie auch nichts!

Was möchtest Du wissen?