was droht einem wenn man mit 17 ohne begleitperson fährt?11

4 Antworten

Wird ein Inhaber der Prüfungsbescheinigung bei einer Fahrt ohne Begleitperson erwischt, so hat dies zwingend einen Widerruf der Fahrerlaubnis zur Folge.

Dieser Verstoß gilt zwar nicht als Tatbestand des Fahrens ohne Führerschein, jedoch wird er zusätzlich mit einem Bußgeld von mindestens 50 Euro und mindestens einem Punkt beim Verkehrszentralregister in Flensburg geahndet.

Um erneut eine Fahrerlaubnis zu erhalten, muss der Jugendliche erst ein Aufbauseminar, eine sogenannte Nachschulung, besuchen.

Das Aufbauseminar besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Der Teilnehmer erhält bei erfolgreicher Teilnahme eine Bescheinigung für die Straßenverkehrsbehörde, bei der er eine erneute Ausstellung einer Prüfungsbescheinigung für das Begleitete Fahren beantragen kann.

http://www.ruv.de/de/r_v_ratgeber/fahrzeug_verkehr/recht_geld/fuehrerschein-mit-17.jsp

Dir wird der Führerschein entzogen, für bis zu 2 Jahre,

falsch

Hallo dom

Das Fahren ohne eine eingetragene Begleitperson erfüllt nicht den Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis nach § 21 Straßenverkehrsgesetz (StVG). Es droht ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister.

Außerdem wird die Fahrerlaubnis widerrufen und darf erst nach der Teilnahme an einem Aufbauseminar neu erteilt werden.

na - dann dafst du deinen führerschein erst viel später machen - lasse doch den Mist...

er hat ihn aber noch, er muss ihn später nicht erneut machen

Was möchtest Du wissen?