Was bedeutet ununterbrochene Ruhezeit (§ 5 ArbZG)?

5 Antworten

ich bin als SMA tätig...

bei mir wäre es dann:

diese Woche:

Mo: 2100 - 0600 Uhr *

Di: 2100 - 0600 Uhr *

Mi: 2100 - 0600 Uhr *

Do: 1800 - 0600 Uhr ** (kam kurzfristig dazu)

So: 2100 - 0600 Uhr *

inkl. ca. 2 Std. Fahrzeit, hin & zurück

dazu, sollen wir immer 30 Min, vor Dienstbeginn vor Ort sein, wenn z.B. der/ die Kollege/ Kollegin abgelöst werden soll...

gleiches Objekt *

anderes Objekt **

Zur Arbeitszeit zählt in fast allen deutschen Unternehmen der Arbeitsweg nicht dazu, es gibt ein paar Ausnahmen bei denen der Weg zur Arbeit berücksichtigt wird. Die Ruhezeiten betreffen nur den tatsächlichen Arbeitsbeginn sowie Ende. Die ununterbrochene Ruhezeit bedeutet, dass du zwischen Arbeitstagende und neuem Arbeitsbeginn 11 Stunden nicht arbeiten darfst, was bei dir ja noch im Rahmen ist.

  • 19:45 -> 7.30 = 11 Std. 45 Min Ruhezeit - Also in Ordnung
  • 19.45 -> 5.30 = 9 Std 45 Min Ruhzeit - Nicht in Ordnung

Du hast ja außer Haus geschrieben, ich habe allerdings den Arbeitsbeginn mit meinem Aufzählung gezeigt.

Zur Ruhezeit gehört auch der Arbeitsweg. Der Arbeitsweg ist Deine Privatangelegenheit.

Insofern kann ich Deine Fragen nicht beantworten, da Du die Arbeitszeiten nicht angegeben hast...

Die Arbeitszeit ist in der Regel 8-17 Uhr

@cil86

Dann wird die Ruhezeit sicher eingehalten. Die Wochenarbeitszeit liegt dann unterhalb von 48 Stunden und ist damit auch i.O.

Was bedeutet genau ununterbrochene Ruhezeit?

das bedeutet, dass du zwischendurch nicht arbeiten darfst/sollst

Zählt zu der Ruhezeit auch der Arbeitsweg, den ich zum Arbeitsplatz zurücklege oder nicht?

ja. auf dem arbeitsweg arbeitest du ja nicht.

Was möchtest Du wissen?