Was bedeutet FSK SPIO/JK ?

Support

Liebe/r gravoc,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform. Deine Frage ist sicher interessant, gehört aber nicht auf gutefrage.net.

Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Viele Grüße

Karina vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Die SPIO (Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V.) ist der Dachverband der Berufsverbände der deutschen Film-, Fernseh- und Videowirtschaft.

Die FSK (Freiwillige SelbstKontrolle der Filmwirtschaft) ist eine Tochter-GmbH der SPIO. Dort landen alle Filme, die in Deutschland offiziell auf den Markt kommen sollen (Kino, DVD...). Die FSK vergibt dann Ihr Rating (FSK12, ohne Jugendfreigabe - ex FSK18 etc.) oder eben auch keins oder macht Vorschläge für Kürzungen für ein bestimmtes Rating.

Das nächste wäre dann die BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien), die in der Lage ist, FSK-Filme per § 131 und diverse andere auf den Index zu setzen. Diese Filme dürfen dann nicht mehr in Medien oder Verkaufsräumen öffentlich beworben, beschrieben und verkauft werden. Auf persönliche Nachfrage erhältlich.

Die JK widerrum ist die JuristischeKommission der SPIO. Diese entscheidet dann, ob der Film strafrechtlich bedenklich ist oder überhaupt veröffentlicht werden darf. Am Anfang bekam z.B. "Starship Troopers" keine FSK-Freigabe und wurde auch von der BPjM sofort indiziert. Also landete das Ding vor der JK und wurde zumindest als strafrechtlich unbedenklich eingestuft und konnte somit in Videotheken geliehen werden.

(www.spio.de)

SPIO/JK-Gutachten zu Filmen, die nicht von der FSK geprüft werden oder wurden oder deren Freigabe von der FSK – abhängig vom Trägermedium – wegen einfacher bzw. schwerer Jugendgefährdung oder strafrechtlicher Bedenken abgelehnt wurde.

Was möchtest Du wissen?