was bedeutet Ehezeitanteil und ausgleichswert?

2 Antworten

Während der Ehezeit haben  Du und Dein Partner Rentenanwartschaften erworben.  Diese werden bei der Scheidung im Rahmen des Versorgungsausgleiches festgestellt. Jeder gibt die Hälfte der erworbenen Rentenanwartschaften ab.

Unterm Strich bist Du "Gewinner (Mehranteile, weil der Partner mehr ausgleichen muss)" oder "Verlierer (Du gibst mehr ab, als Dein Partner) ". Merken tust Du dies erst,  wenn Du in Rente gehst.

Für die gemeinsame Ehezeit wird ein Ausgleich der Altersversorgung vorgenommen.

Was möchtest Du wissen?