Was bedeutet das Schule?

5 Antworten

Disziplinarmaßnehmen werden in zwei große Gruppen eingeteilt: erzieherische Maßnahmen (Gespräch, Ermahnung, Tadel, Nacharbeiten usw.) und Ordnungsmaßnahmen. Der einfache Verweis ist die geringste Ordnungsmaßnahme. Du kannst auch vorübergehend oder dauerhaft von der Schule verwiesen werden. Der dauerhafte Verweis ist die höchste Ordnungsmaßnahme, derer sich eine Schule bedienen kann. Allerdings kommt es darauf an, ob ein Schüler noch regelschulpflichtig ist. Leichter wird ein Verweis von der Schule in weiterführenden Bildungseinrichtungen.

Hier ein Beispiel aus NRW.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/FAQ-Schulrecht/FAQ-Schulrecht-Unterricht/Ordnungs-Erziehungsmassnahmen/index.html

Gruß Matti

Ein Verweis ist ein Zettel, den die Eltern unterschreiben müssen. Da steht drauf, dass man sich nicht benommen hat. Er erlischt nach einiger Zeit aber wieder und bedeutet nicht annähernd einen Rausschmiss.

Ab ca.8 solchen Verwarnungen wird es kritisch.

das bedeutet,das dieser nicht von den Lehrern ausgeht sondern vom Direktor....und bei weiterem Fehlverhalten kommt ein Verweis mit Verwaltungsakt hinzu,....das heißt ,du fliegst mit Erlaubnis der Behörden

Bei einem Verweis darfst du ein paar Tage nicht in die Schule, musst aber (bei mir war es zumindest so) immer um 8 da sein um Schulsachen abzuholen, die musstest du dann bis 12 fertig erledigt wieder abgeben

Beim nächsten Verweis darfst du, nach meinem Wissens, 7 Tage nicht in die Schule kommen, wenn nochmal etwas vorfällt fliegst du.

Was möchtest Du wissen?