Warum werden Standorte von Blitzern im Radio angesagt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Standorte der Blitzer werden von den Hörern gemeldet aber auch von der Polizei zur Verfügung gestellt. Das hat den Effekt, dass viele wirklich langsamer fahren und zwar auch lange über den tatsächlichen Einsatz des Blitzers hinaus. Bis das nämlich dann wieder rausgenommen wird, dauerts etwas. Zum Beispiel: 45 Minuten tatsächlich blitzen - 2 Stunden Meldung im Radio - 2 Stunden korrekt fahrende Autofahrer - feine Sache. Dient also der Verkehrssicherheit.

Und zudem, viele können sich nur Minuten nach der Meldung bereits nicht mehr so genau an den Standort erinnern, sind aber an Blitzer erinnert und fragen sich: "Wo stand der? Hier? Egal, ich fahr lieber mal vorsichtig". Auf diese Weise fahren Leute vorsichtig, wo nicht einmal ein Blitzer stand.

Das ist ne Maßnahme um die Leute vllt vorher zum Fahren in erlaubten Geschwindigkeiten zu bringen. Zeigt auch das die Abzocke nicht im Vordergrund steht. Wer dann trotzdem geblitzt wird ist halt doppelt dumm.

war langezeit auch nicht legal. inzwischen ist es erlaubt, da man sich wieder auf die verkehrserzieherische massnahme besonnen hat und die geld abzocke nicht ausschließlich im vordergrund stehen soll. ob es hilft ist eine andere frage.

ja aber das geht ja von den radios aus, radio hört man während dem autofahren, und wenn man wissen will wo bltzer stehen(will fast jeder wissen) dann hört man den sender der die am schnellsten hat. der bekommt dann viel viel geld oder besser gesagt, der sender der es nicht macht würde unter gehen

So lange die Blitzer statt an Unfallschwerpunkten sehr häufig an Stellen aufgebaut sind wo es sich besonders lohnt zu blitzen, so lange finde ich es gut wenn die Sender die Standorte melden.

Ist die linke Spur auf deutschen Autobahnen für Raser "reserviert"?

Hallo liebe Leute, mir ist vor kurzem eine Geschichte passiert, zu der ich mal gerne eure Meinungen hören würde. Ich bin 18 und habe den Führerschein seit knapp 3 Monaten, daher fahre ich noch ein bisschen vorsichtiger, besonders auf Autobahnen. Wie auch immer, ich war neulich alleine auf der Autobahn mit ca. 70 auf der linken Spur unterwegs, als plötzlich ein Autofahrer angerast kam. Er hupte wild und durch den Rückspiegel konnte ich sehen, wie er mit seinen Händen wild gestikulierte... Danach bin ich in die mittlere Spur abgebogen und er ist davongerast, beim Vorbeifahren hatte er mich sehr böse angeguckt..

Ich war total schockiert und in Schweiß gebadet, daher bog ich in die nächste Raststätte ein, um dort ein bisschen runterzukommen. Tja, wie es das Schicksal will... Dort parkte genau dieser Mann und rauchte eine. Ich habe ein bisschen weiter weg von ihm geparkt, dies hielt ihn jedoch nicht davon ab, auf mich zuzugehen und mit mir zu reden. Er meinte, ob ich denn nicht wüsste, dass auf der linken Spur die, die schnell fahren wollen, fahren. Ich verneinte mit dem Hinweis, dass ich den Führerschein erst ein paar Monate hätte und noch wenig Erfahrung habe. Er sagte, es sei ein ungeschriebenes Gesetz, dass links die Schnellfahrer fahren und ganz rechts die, die es nicht eilig hätten. Zum Schluss entschuldigte er sich immerhin für sein Verhalten... Also ist es wirklich richtig, was mir der Mann erzählt hat? Sollte man auf der linken Spur wirklich nur dann fahren, wenn man schnell wohin möchte?? Danke für jeden Tipp.. Ps: Nein, mein Fahrlehrer hatte mir diesbezüglich nie etwas gesagt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?