Warum sind manche Eltern so verantwortungslos?

5 Antworten

Sicher ist es schlimm wenn etwas passiert, aber die Eltern brauchen bei so einem Unfall sicher keine Strafe - sie sind schon gestraft genug.

Die Sache mit dem Leben, Stress und Familie ist, dass immer etwas passieren kann, dass der Kopf oft voll mit Alltagskram ist, dass man Fehler macht.

Und auch wenn keinen Fehler macht, man das ganze Haus kindersicher macht (machen koennte), Kleinkinder haben es an sich, potentiell gefaehrliche Sachen doch zu finden.

Zum Glueck passiert meist dabei nichts, denn eigentlich funktionieren die Instinkte von Kindern ganz gut. Und wuerde man sie in einer Gummizelle aufbewahren, wuerden sie ja auch nichts lernen.

Die möchte ja die Eltern schon bestrafen, bevor etwas passiert ist.

Die Helikopter kreisen...

@Pfaffenhofener

Vermutlich eher kinderlos, sowas gibt sich wenn die Realitaet kommt...

@Steffile

Zwei Kinder, 3 und 7... Keine Helikopterüberwachung, aber auch Gifte sicher verwahrt. Wenn sie wollten, kämen sie vermutlich dran. Scheitern aber am Verschluss.

Das Zimmer verlasse ich mit gutem Gewissen, auch wenn der Fragesteller für diesen Fall nach Strafe ruft.

Man kann Kinder nicht 24/7 beaufsichtigen, man kann sie nicht in Watte packen und man kann sie auch nicht dauerhaft einsperren.

Die Welt ist ein gefährlicher Ort, manche haben leider einfach Pech und fallen diesen Gefahren zum Opfer.

In jedem Haushalt gibt es von Rohrreoniger über Farbe bis hin zu Tabletten dutzende giftige Stoffe. Und man muss nur ein paar Augenblicke unachtsam sein, um einem Kind die Chance zu geben schwehr zu verunglücken. Das kann jedem passieren.

Denn noch müssen Kinder früher oder später anfangen dürfen eigene Fehler und Erfahrungen zu machen. Und dazu muss man ihnen auch Freiräume lassen.

Sie müssen auch eigene Fehler machen, aber Rohrreiniger ist meistens der letzte Fehler für kleine Kinder.

Deshalb wegsperren und auf Kinderverschluss achten, dann ist das Risiko fast 0.

Meine Mutter hat auch alles weggesperrt als wir klein waren.

@peoplelife

Kaum jemand hat die Putzmittel im Panzerschrank. Es kann immer mal passieren das jemand vergisst eine Packung Tabletten weg zu räumen oder das wenn die Mutter gerade sauber macht und mal kurz nicht auf das Kind achtet, dieses Zugriff auf die Putzmittel hat. In meinem Elternhaus standen die Putzmittel Im Küchenschrank unter der Spüle. Prinzipiell schon auf Zugriffshöhe von Kleinkindern. Wir haben dennoch überlebt.

Es sollen auch schon Kleinkinder irgendwo Farbe von der Wand gekuppert und gegessen haben, weil sie süß schmeckte. Die Kinder sind dann gestorben, weil die Farbe bleihaltig war.

100% Sicherheit gibt es einfach nicht.

@JayCeD

Nö, die gibt es nicht, man kann diese aber minimieren.

Darauf will man mit der Frage auch hinaus. Es gibt Eltern die lassen alles offensichtlich stehen oder schauen nicht mal ab und zu nach den Kindern.

Etwas zu vergessen ist nicht verantwortungslos, sondern menschlich.

Cool.

Zu Zeiten, als es noch wenig Helikopter gab, haben mir meine Eltern das Schwimmen beigebracht, und daß Gift giftig ist.

Ich habe mich vom GiftFläschchen im Schrebergarten ferngehalten und bin stattdessen zum Weiher geradelt um schwimmen zu gehen.

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und es kann so viel passieren, ich denke die Eltern sind genug bestraft wenn dem Kind etwas zustößt.

Wir haben damals noch im Dreck gespielt und uns hat auch niemand aufgehalten, dann sind wir halt auch Mal mit Sand usw im Mund heim gekommen. Und? Kinder lernen, man kann nicht Helikopter spielen.

Das hat nichts mit Helikopter zu tun.

Giftige Stoffe müssen weggesperrt werden und einen Kinderverschluss aufweisen, sonst ist ganz schnell Feierabend. Dreck und Sand mit Rohrreiniger zu vergleichen finde ich ausgesprochen lustig^^

Wasser ebenso. Bis zu einem gewissen Alter darf man in der Nähe eines Pools oder Gewässer das Kind nie aus den Augen verlieren, sonst passiert schnell das hier:

http://www.heute.at/sport/wintersport/story/Bode-Miller-Tochter-Emeline-bei-Pool-Party-ertrunken-tot-Trauer-Morgan-41578475

Sind die Kinder älter und können richtig schwimmen, dann ist das Problem aus der Welt.

Was möchtest Du wissen?