Warum muss man steuern zahlen?

4 Antworten

Das mit den Steuern ist ne praktische Sache, stell dir mal vor du bist eine große Privatbank und erzeugst den ganzen Tag leistungsloses Geld für den Staat, der dann hierfür bis in alle Ewigkeit Zinsen zahlt. 20% aller Steuern sind für Zinsen reserviert! Doch die breite Masse kennt den Feind, es ist der "Sozialschmarotzer" der nicht arbeiten will, und das System produziert ständig mehr davon...komisch, woran das wohl liegen mag? Aber Steuern werden natürlich auch dafür benutzt die Infrastruktur auszubauen, und später wirds dann privatisiert...so wird gleich zweimal abgerechnet.

Damit genau diese Einstellung niemand mehr haben kann, muss unser Steuersystem dringend geändert werden!!!! Grundsätzlich zahlt eben jeder Steuern, weil er automatisch Nutzniesser vieler allgemeiner Einrichtungen ist, (Strassen, Krankenhäuser, Schulen, Polizei, Feuerwehr, Bahnhöfe, Flughäfen, Kanalisation etc. ...) die es ihm überhaupt erst ermöglichen zu arbeiten und zivilisiert zu leben.

Ds musst du selbst wissen; in Monte Carlo oder Saudi Arabien zahlt man fast gar keine Steuern, z. B. in Schweden jedoch unter Umständen erheblich mehr. Das hängt tatsächlich von der "Sozial-Staatlichkeit" ab und deiner eigenen Leistung und Qualifikation ab. Ich beispielsweise komme durchaus mit meinem Netto-Gehalt klar, obwohl ich den Sozial-Staat (mit) finanziere. Vielleicht liegt es daran, dass ich weiß, wie man "End-Effekt" schreibt und weiß, was es sein mag...ggg.

Warum? Weil der Staat es so möchte. Ob es sinnvoller wär, arbeitslos zu werden/bleiben? Ich denke eher nicht. 1. Dürfte es wenig befriedigend sein und dem Selbstwertgefühl nicht wirklich helfen. 2. Wenn ich mir so anschaue, was Arbeitslose alles so machen müssen, um in den Bezügen zu bleiben, das ganze Theater mit verschwundenen Unterlagen und die ständige Angst, was falsch zu machen und kein Geld mehr zu bekommen... Da geh ich doch lieber arbeiten.

Was möchtest Du wissen?