Zahle ich steuern in Deutschland, wenn ich in Dubai arbeite und lebe?

5 Antworten

Ohne wirklich ein Experte in Sachen Steuerrecht zu sein, aber durch eigene Auslanderfahrungen und Konsultierung von Tante Goo...

In Deinem Fall bist Du in Dubai einkommensteuerpflichtig und zahlst die Steuern dort nach den lokalen Regeln und Steuersätzen und NICHT in Deutschland.

Eine gute Übersicht über die gesetzliche Regelung findest Du hier: http://www.arbeitsratgeber.com/auslandsentsendung-steuer-0339.html

Wichtig in Deinem Fall ist die Velagerung des Lebensmittelpunkts nach Dubai, da das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten seit 2010 nach der Anrechnungsmethode gilt. Das bedeutet, wenn Du in Deutschland steuerpflichtig wirst (also z.B. mehr als ein halbes Jahr in D verbringst), zahlst Du Deine Steuern komplett in D und bekommst die in Dubai gezahlten Steuern angerechnet. Du solltest also alles in Dubai abrechnen auch die Einnahmen aus de Vermietung Deiner für Dich dann ausländischen Wohnung in Deutschland.

Präzisere Auskünfte kann Dir ein Steuerberater geben.

Steuern zahlt man dort wo man Einnahmen hat, d.h. in Dubai ( dort zahlt man aber keine Steuern) aber die Mieteinnahmen in Deutschland musst du hier versteuern

Du bist in Deutschland beschränkt einkommensteuerpflichtig hinsichtlich bestimmter Einkünfte. Dazu gehören auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung eines in Deutschland belegenen Grundstücks, also auch einer vermieteten Eigentumswohnung. Du wirst Dir daher hier einen Zustellvertreter suchen müssen, der für Dich die Einkommensteuererklärungen abgibt.

hallo Helmut, danke für Deine Antwort - was heisst denn eigentlich beschränkt Einkommenssteuerpflichtig? Heißt es etwa, dass ich meine Einkünfte in Dubai in Deutschland zu versteuern habe? Oder geht es hier nur um die Einnahmen aus der vermieteten Wohnung?

VG

@Pipooooo

Nein, Du bist beschränkt einkommensteuerpflichtig mit Deinen inländischen Einkünften. z. B. hier aus Vermietung und Verpachtung. Ich habe für Dubai kein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung gefunden. Deshalb kann ich weitere Schlüsse nur aus den Standard- Abkommen schließen. Danach wären die Einkünfte aus Vermietung hier, also im Belegenheitsstaat, zu versteuern. In den meisten Abkommen ist außerdem vorgesehen, dass die ausländischen Einkünfte bei der Berechnung der Steuerprogression erfasst werden. Das Letzte aber nur unter Vorbehalt.

wenn du über 250 tage in Dubai lebst und arbeitest, dort angemeldet bist und in Deutschalnd dich abgemeldet hast, brauchst du in Deutschland keine Steuern zahlen

Woher ich das weiß:Recherche

Ich lebe und arbeite seit einem knappen Jahr in Kambodscha, und habe mich in Deutschland auch komplett abgemeldet.

Was nicht mehr anfaellt sind:

  • Lohnsteuer
  • Abgeltungssteuer (einfach Deiner Bank und anderen Finanzinstituten die Abmeldebescheinigung vorlegen)
  • Mehrwertsteuer (ohne Wohnsitz in der EU kannst Du in Deutschland zollfrei/steuerfrei shoppen...)

Mit den Mieteinnahmen bin ich mir grad nicht sicher, vermute aber, dass die in der Tat in DE versteuert werden muessen.

Was möchtest Du wissen?