Warmwasser-Absperrhahn kaputt - Hausverwaltung lässt sich Zeit!?

4 Antworten

und dafür die beiden Absperrventile zugedreht (War wahrscheinlich gar nicht nötig...).

Das war sicher nicht nötig.

Das blockierende Ventil hat immerhin seinen Zweck erfüllt, nämlich, man konnte es zudrehen.

Jetzt, als neue Mieterin gleich einen Tanz zu veranstalten, weil nicht sofort Hilfe kommt, wäre bestimmt keine gute Strategie, zumal die HV sich sofort gekümmert hat. Leider ist es so, dass überall Handwerker fehlen. Zu wenig Nachwuchs, zu viele Aufträge und jetzt auch noch Urlaubszeit. Da ist Verständnis gefragt und wenn man nun eine Woche warten muss, kann das überbrückt werden.

Wenn am Montag oder Dienstag der Installateur immer noch nicht da war, würde ich mal die HV bzw. den Vermieter fragen, ob es nicht möglich wäre, dass Du Dich sekbst um einen Handwerker kümmerst (Ersatzvornahme!). Man könnte es auch parallel versuchen.

Aber erst ab Dienstagabend, wenn immer noch nicht repariert ist, würde ich anfangen, Druck zu machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kein warmes Wasser über mehrere Tage berechtigt durchaus zur Mietminderung. Beachte aber, dass du dabei die nötigen Formalien einhältst! Und genau das ist der Punkt, der das vielleicht in so einem Fall unmöglich macht, denn eigentlich muss man eine Mietminderung zusammen mit einer Fristsetzung zur Behebung des Schadens vorher androhen...

Trotzdem, leier das mal an. Denn wenn tatsächlich erst irgendein Hausmeister kommt, kann sich das leider noch eine Weile ziehen... In der Wohnung meiner Mutter bestand ein ähnliches Problem (dort kam zum Glück aber noch ein bisschen warmes Wasser, wodurch sowas ähnliches wie duschen noch drin war...). Dort musste letztendlich der Absperrhahn komplett getauscht werden. Und dafür musste in dem gesamten Wasserversorgungsstrang für die Dauer des Austauschs das warme Wasser abgedreht werden. Etwas, was deshalb Vorlauf braucht, weil dafür erst mal ein Zettel aufgehängt werden muss, mit dem die anderen Bewohner darüber vorher informiert werden.

Und übrigens, diesen Austausch hat auch kein Hausmeister, sondern ein Fachmann vorgenommen. Und auch das kann verzögernd wirken, denn in den Regionen, wo gerade ohne Ende gebaut, gekauft und saniert wird, wird es immer schwerer, einen Handwerker zu finden...

Und ebenfalls klar: such dir für die nächsten Tage eine andere Duschmöglichkeit! Vielleicht eine 10er-Karte für's Freibad? Bietet sich ja bei den aktuellen Temperaturen gleich doppelt an :).

Verstehe, danke für deine Hilfe!
Ich bin erst vor einer Woche eingezogen und möchte eigentlich ungern direkt böses Blut zwischen mir und der Hausverwaltung.

Wenn wirklich bis Montag nichts gemacht wird, werde ich wohl die Mietminderung androhen.

@Vicky2525

Nee, starte das sofort. Wie gesagt, du musst dabei eine Frist für die Beseitigung des Schadens setzen. Und die muss angemessen sein. Erst nach Ablauf der Frist, ohne dass der Schaden behoben wurde, darfst du die Miete in der angekündigten Höhe bis zur Behebung des Problems kürzen. Was dort bei Frist und Höhe als angemessen gelten kann, findest du durch Googlen nach Urteilen in ähnlich gelagerten Fällen (ja, ist aufwendig und nervig, aber muss halt).

Aber da das alles halt doch eine Weile dauert, solltest du das wirklich morgen schon in die Wege leiten! Da zählt letztendlich jeder Tag. Wahrscheinlich (oder hoffentlich?) wirst du gar nicht bis an den Punkt kommen, wo du wirklich die Miete kürzt. Aber so ein Schreiben sorgt halt gerne mal dafür, dass die Mitarbeiter in der Verwaltung nicht morgen gemütlich gegen 13 Uhr in's Wochenende verschwinden und das auf den Stapel für Montag legen, sondern vielleicht doch morgen den Haustechniker schon anrufen und ihm mal sagen, dass er doch bitte etwas zeitnaher sich die Sache zumindest mal anschauen soll.

Ja, leider kommen so einige - und besonders gern Mitarbeiter in Hausverwaltungen - erst aus dem Knick, wenn man böse wird... Ich hab's anfangs auch im Guten mit unserer versucht, gerade weil die zuständige Sachbearbeiterin am Telefon auch immer lieb und nett war. Aber als wir dann mehrere Monate (!!!) darauf gewartet haben, dass die Hauseingangstür (!!!) nach bereits fünf (!!!) Einbrüchen wieder instandgesetzt wird und wir immer nur vertröstet wurden, hab ich dann halt doch mal einen bösen Brief aufgesetzt. Und plötzlich war innerhalb von zwei Tagen ein neues Schloss eingebaut...

@HappyMe1984

Na super! Du vergleichst Dein Problem mit der Eingangstür mit dem kaputten Warmwasserventil der FS. Sie ist gerade eingezogen und sie hätte auch einfach nur mal die Finger von der Sanitärinstallation lassen können. Gut, sie hat es versucht und dabei ist was doofes passiert. Kann vorkommen.

Aber nun auf fast schon unverschämte Art die Hausverwaltung und den Vermieter unter Druck zu setzen, einen der raren Handwerker herbei zu zaubern, ist schon ziemlich unverfroren. Der FS ist nur zu empfehlen, sich nicht an Deinem Rat zu orientieren.

@bwhoch2

Klar, so ein kaputter Absperrhahn ist ja nur Pillepalle, ohne fließend warmes Wasser lebt es sich ja wunderbar ;). Da kann sich die Hausverwaltung ruhig Zeit lassen, warum sollte man da schon zeitnah reagieren? Und wenn Hausverwaltungen wirklich einfach mal flott und gut arbeiten würden, wenn Vermieter ihre Aufgaben und Verpflichtungen ernst nehmen würden, dann müsste man auch keine bösen Briefe schreiben, nicht mit Mietminderungen drohen, keinen Stress machen. Leider leben wir aber nicht im Einhornregenbogenland...

vielleicht ist nur das Plastikteil vom Eckventil welches rutscht. Abschrauben und ne Zange nehmen.

Hatte schon männliche Unterstützung da. Die haben einiges ausprobiert aber nichts hingekriegt. Außerdem ist die Wasserversorgung eigentlich Vermietersache. Da möchte ich nicht noch zusätzlich Schwierigkeiten bekommen, wenn ich da selbst zu viel Hand anlege.

@Vicky2525

hast doch bereits, den Schaden wirst nämlich zahlen dürfen

@peterobm

Für diesen Schaden kann ich doch nichts. Viel haben wir nicht gemacht. Abdeckung abgeschraubt und gedreht, da wir dachten es dreht vielleicht durch. Aber es klemmt einfach.

@peterobm

Unfug. Sowas fällt nicht mal unter eine eventuell vorhandene Kleinstreparaturklausel im Mietvertrag.

entkalken geht nicht ?

und wie sollte das gehen?

@albatros

Die Achse mit Essig tränken oder sonstigem Entkalker (Milizid).

Was möchtest Du wissen?