Wann zahlt Mieter schlüsselaustausch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fristsetzung 2 Tage. Länger muss nicht sein.

So etwas regelt man sofort bei der Übergabe. Es reicht eine absolut kurze Frist, denn die Mieter hatten normalerweise mindestens 3 Monate Kündigungsfrist und sie wussten somit, wann ungefähr das Haus übergeben wird und sie wussten am Ende auch, an welchem Tag genau.

Innerhalb von 2 Tagen nach der Übergabe die fehlenden Schlüssel herbei zu schaffen oder definitiv zu erklären, dass sie nicht mehr auffindbar sind, kann zugemutet werden.

Im Übrigen kann man u. U. auf den Austausch der Schließanlage verzichten, wenn die Mieter genau erklären können, bei welcher Gelegenheit, wo und wann die fehlenden Schlüssel abhanden gekommen sind. Können sie nicht in falsche Hände geraten sein oder kann ein Finder nichts mit den Schlüssel anfangen, weil er nicht weiß, zu welchem Schloß sie passen, ist es nicht nötig, die ganze Schließanlage auszutauschen. Insofern greift hier auch eine Schadensminderungspflicht.

Sie sagen einfach das sie die Schlüssel nicht finden🤔

@Sunnybee007

Da im Übergabeprotokoll schon drin steht, wieviele Schlüssel zurück gegeben wurden und somit auch klar ist, dass welche fehlen und sie nichts zum Verbleib der fehlenden sagen können, tauschst Du die Schließanlage komplett aus und ziehst die Kosten dafür von der Kaution ab, wenn sie die Rechnung nicht direkt bezahlen oder von ihrer Versicherung bezahlen lassen.

@bwhoch2

Im Übrigen kann in einer solchen Situation nicht von den neuen Mietern verlangt werden, dass sie den unsicheren Zustand auf ihre Kosten beseitigen. Das ist dann schon Vermietersache, der das dann mit dem vorherigen Mieter ausmachen muss.

@bwhoch2

Danke für die Auszeichnung.

WIE KANN ES NUR SEIN, DASS WOHNUNGSSCHLÜSSEL BEI VERMIETERN IMMER NOCH SO EIN ÜBERRASCHUNG-THEMA SIND??

Die Mieter haben ein RECHT auf exklusiven Schlüssel-Besitz!

Du gehst jetzt in den Baumarkt und kauft für n Zwanni ein neues Zylinderschloss.

Das überreichst Du dem Mieter ungeöffnet, damit er sehen kann, dass er alle Schlüssel hat. Dazu bringst Du einen Kreuzschlitzschraubenzieher mit und baust den Schließzylinder optional vor deren Augen ein - das dauert keine zehn Minuten.

Dann kannst Du den alten Mieter erinnern, mahnen und verklagen, bis Du den Schlüssel hast. Ab besten per Anwalt. Der kann Dir die Fristen erklären und sagen, wann die Erneuerung einer Schließanlage verhältnismäßig ist.

Die Mieter haben ein RECHT auf exklusiven Schlüssel-Besitz!

ja - der Vermieter hat aber auch ein Recht auf Rückgabe aller ausgehändigten Schlüssel bei Auszug.

@stefan1531

aber selbst, wenn alle Schlüssel zurückgegeben wurden, die der Ex-Mieter vom Vermieter erhalten hat, so können doch noch x-beliebig viele nachgemacht worden sein. Somit ist das keine Gewähr, dass der neue Mieter wirklich alle Schlüssel in Händen hat. Ich rate meinen Mietern immer dazu, sich für ihre Mietzeit einen neuen Zylinder einzubauen, den alten mitsamt aller von mir ausgehändigten Schlüssel aufzubewahren und dann am Ende der Mietzeit wieder zutauschen. Somit hat der Mieter die Kontrolle über seine Schlüssel ,für diese und zukünftige von ihm gemietete Wohnungen...

@rotreginak02
so können doch noch x-beliebig viele nachgemacht worden sein

nicht bei Schließanlagen.

@stefan1531

das stand leider nicht in der Frage, sondern irgendwo unten in einem Kommentar...so habe ich es gerade auch erst gesehen....

@rotreginak02

Nachschlüssel für Schließanlagen machen Schlüsseldienste nicht ohne den ausführlichen Papierkram.

Aber vor genügend krimineller Energie bist Du sowieso nicht sicher.

@Walum

das mit der Schließanlage hatte ich zu spät gesehen...

@rotreginak02

Aber stand im Text ;-) ..."Oder kann ich die schließanlage sofort auf ihre Kosten erneuern lassen?"

@AchIchBins

Asche über mein Haupt ;-)

@rotreginak02

Ok. 10 Ave Maria und ein Vater unser ;-)

Der Mieter hat das Recht, ein eigenes Schloss einzubauen.

Er muss nur den alten Schließzylinder aufheben und bei Einzug wieder einbauen.

Also du forderst von deinem alten Mieter die restlichen Schlüssel zurück und drohst ihm, ansonsten die Schließanlage auszutauschen und das Geld entsprechend von seiner Kaution abzuziehen. (es wird ja auch um die Gemeinschaftshaustür gehen, nicht nur um die Wohnungstür.) Ich würde hier eine Frist von 2 Wochen ansetzen.

In gleichem Zuge teilst du den neuen Mieter mit, das er ja das Recht hat das Schloss auf eigene Kosten auszutauschen, wenn er eben das Originalschloss aufbewahrt und bei Auszug wieder ordnungsgemäß einbaut.

Hast Du denn keine Kaution bekommen?

Entweder die geben Dir alle Schlüssel, oder Du tauscht die Schließanlage aus und verrechnest es mit der einbehaltenen Kaution. So einfach ist das.

Solange der Mieter bei Wohnungsrückgabe nicht alle Schlüssel zurückgibt, gilt die Wohnung nicht als zurückgegeben. Bis zum Zeitpunkt der Rückgabe sämtlicher Schlüssel muss der Mieter die ortsübliche Miete weiter bezahlen.

Was möchtest Du wissen?