vw azubi leasing geldwerter vorteil?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der geldwerte Vorteil wird vom Finanzamt angenommen, weil ein "normaler" Arbeitnehmer sich sein Auto für den Weg zur Arbeit kaufen muss, du es aber vergünstigt vom Arbeitgeber bekommst.

Deswegen ist auch der Arbeitsweg relevant. Für jeden Kilometer mehr Arbeitsweg wird dein geldwerter Vorteil größer (laut Ansicht des Finanzamts).

Ein Teil des Geldwerten Vorteils verlierst du, weil du für dein Auto mit deinem Nettogehalt bezahlst. Der Rest wird als "virtuelles Einkommen" auf deinen Gehalt aufgeschlagen und du musst dafür mehr Steuern zahlen.

Hoffe ich konnte dir mit der Antwort helfen im Gegensatz zu den Leuten hier, die noch nie etwas von Mitarbeiterleasing gehört haben

Wenn die mir das beim VW Kundencenter richtig erklärt haben, dann sind das für mich aber nur ein paar Cents, weil ich noch nicht so viel verdiene und irgendwas (Lohnsteuer?) nicht zahlen muss. Kannst du mich da noch aufklären? Ist das richtig so, oder muss ich die ganzen 30€ jeden Monat zahlen?

@Esxalon

Für Azubis ist es netto wirklich nicht so viel, da hat das Kundencenter recht. Ist letztlich aber individuell, lass dir einfach Angebot machen.

Auf 30 Euro wird es sich bei dir nicht summieren, was dir noch abgezogen wird. Das wäre eher die Differenz bei einem Ingenieur mit Golf und 5km Arbeitsweg.

Als Azubi  hast du kein vor teil von einem Auto da bekommst du     grade mal 22 Cent wieder wen du lohnst euer zahlst wen du aber das zahlst kannst du deine gesamten Werbungskosten absetzen   und darin sind dann auch    die Monatskarten enthalten  die du voll wieder bekommst!

Wen weniger  Kilometer angeben werden kannst du nichtmal die kosten   vom finnanzamt wieder bekommen  Den da    mus es eine Entfernung von  5 km sein damit du was wiederbekommt! An fahrt kosten!

Das ganze scheint extrem unseriös  zu sein den ein Kredit bekommst du als Azubi nicht  den du bist   mit dem Gehalt nicht pfändbar  das liegt  ca bei 1050€ Die pfändungsgrenze.Dazu kommt das so eine stell auch nicht unbedingt sicher ist!

Sobald man etwas kauft zahlt man Steuer darauf  beim Lessing  ist das zb die 19 der 21 % Mehrwertsteuer Wie   im verkauf  dazu noch die   extra kosten  für das Leasing!

Sicher wäre   Sparre dir das Geld und kauf dir einen gebrauchten die gibt es schon unter  1000€ sogar beim Händler!

Leute, natürlich kann man als Azubi auch Kredite bekommen und Autos leasen, sofern man nicht schon Schufa-Einträge hat... Solche Sachen werden einem aktuell hinterhergeschmissen

Zur Frage: Ist wahrscheinlich Kilometerleasing, d.h. du hast eine gewisse Anzahl an Kilometern inklusive, alles was danach zu viel ist und du das Auto nicht übernimmst, musst du zahlen. Damit haben die wahrscheinlich ungefähr geguckt, wie viel du also pro Jahr brauchst.
Was "geldwerter Vorteil" ist, kannst du ganz leicht auf Seiten herausfinden, die du mit Google und Co. finden kannst, z.B. hier:
https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/was-ist-ein-geldwerter-vorteil.html

Zudem: Woher sollen wir wissen, ob du dir da sorgen machen musst? Wir wissen doch nicht, was du da unterschrieben hast. Lies dir den Müll einfach mal durch und schalt dein Hirn an.

Ich hatte in der Schule das Thema Steuer, Lohnsteuer, Umsatzsteuer und was weiß ich was es da alles noch gibt, nicht. Da kann ich ja auch schwer mein Hirn einschalten wenn da keine Informationen hinterlegt sind auf die ich zugreifen könnte. Ich hab nur nicht ganz verstanden wieso man beim Leasing pro km noch monatlich extra Geld (steuern?) bezahlen muss. Da VW recht viele Azubis hat, dachte ich dass sich hier einer vielleicht besser auskennt, woher soll ich wissen ob es schlimm ist, wenn die Leute die mir den Vertrag gegeben haben weniger Kilometer angegeben haben als ich eigentlich zur Arbeit fahre, und welche "Konsequenzen" das haben könnte. 

@Esxalon

Mit Hirn einschalten meinte ich nicht, dass du selbst alles wissen musst, sondern dass man über etwas nachdenken sollte, bevor man es unterschreibt.
 Du hast gesehen, was da eingetragen wurde und du hast mit der Person gesprochen, warum hast du denn sie nicht einfach gefragt, was das für einen Unterschied macht?
Warum du da mehr zahlen solltest? Mehr Kilometer -> höherer Verschleiß -> weniger Wert, ist doch ganz einfach?

Das ist steuerlich begünstigt, weil du damit zur Arbeit fährst. Je weniger Km es sind, desto weniger musst du versteuern. Deshalb 3 km

Was möchtest Du wissen?