Vermieter nach Katzen Erlaubnis fragen, darf der Vermieter Katzen in einer Mietwohnung verbieten?

9 Antworten

im Mietvertrag steht das man sich katzen oder hunde nur mit Erlaubnis des vermieters holen darf

So ein Erlaubnisvorbehalt ist absolut zulässig.

soll ich ihn vielleicht lieber anrufen?

Du kannst persönlich mit ihm sprechen oder du kannst ihn schriftlich um Erlaubnis fragen. Bitte ihn, dir seine Entscheidung auf jeden Fall schriftlich mitzuteilen - wenn er nach dem Warum fragt, sag ihm einfach, dass ja auch der Mietvertrag schriftlich ist.

Allerdings solltest du keinesfalls vor der Erlaubnis eine Katze anschaffen, denn mit einer plausiblen Begründung darf der Vermieter das auch ablehnen.

Ja, fragen Sie beim Vermieter nach. Entweder in mündlicher oder schriftlicher Form. Die schriftliche Form ist eigentlich zu bevorzugen, ebenfalls eine schriftliche Erlaubnis.

..Sie dürfen sich aber nicht einfach eine Katze holen und halten, egal was der Vermieter sagt.

...Begründet der hinreichend, dass das Tier andere Mieter im Haus stört oder beeinträchtigt, bzw. ihm selbst (wohnt er mit im Haus) oder seine Familie, und er deswegen die Hunde- oder Katzenhaltung verbietet, sollten Sie sich besser auch daran halten.

Einen Brief schreiben, ob du Katzen halten darfst und auch auf eine schriftliche Bestätigung bestehen, falls er es erlaubt. Nachher heißt es, er hat dir kein Einverstädnis gegeben und du hast nix in der Hand.

Soweit Sie ihn nicht persönlich antreffen, sollten Sie ihn anrufen und um die Erlaubnis zur Katzenhaltung bitten.

Erwischen Sie ihn aus telefonisch nicht, bleibt der schriftliche Weg.

Das sollte man sich schriftlich geben lassen. Wie will man denn ein Telefonat BEWEISEN?

Für Katzen und Hunde gilt der Passus, dass die Erlaubnis des Vermieters eingeholt werden muss. Diese zählen nicht als "Kleintiere".

Setzt du dich darüber hinweg, riskierst du deine Kündigung.

Was möchtest Du wissen?