Unfall mit abgemeldetem Auto

5 Antworten

Den Schaden zahlt der Verursacher (bzw. dessen Versicherung). Derjenige, der den abgemeldeten Wagen fährt, erwartet allerdings eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Steuerhinterziehung.

Ist der Unfallverursacher eindeutig festgestellt, so muss seine Versicherung den Schaden am "gegnerischen" Fahrzeug begleichen.

Der Besitzer des beschädigten Fahrzeugs muss mit einer entsprechenden Strafe rechnen, weil er mit dem nicht zugelassenen/ nicht versicherten... Fahrzeug am Verkehr teilgenommen hat.

wenn das Fahrzeug abgemeldet ist, besteht kein vers.schutz, du zahlst den schaden beim anderen Fahrzeug aus deiner eigenen Tasche, auch wenn der andere schuld hat

Oh Mann, da hast Du jetzt aber ein richtiges Problem: Sobald der Unfallverursacher seiner Versicherung den Unfall meldet, kommt sofort raus, daß dein Auto nicht angemeldet und somit nicht versichert war.

Damit ist die Frage nach der Unfallschuld irrelevant, denn dein Auto hätte niemals am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

Dich erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz §6 in Tateinheit mit Steuerhinterziehung (sidn zwar nur ein paar € KFZ-Steuern, aber der Betrag spielt da keine Rolle!)

Neben einer saftigen Geldstrafe oder schlimmeren wird sich die gegnerische Versicherung idR weigern, deinen Schaden zu übernehmen. Und nachdem Dir auf Grund deines Verhaltens mit Sicherheit eine Teilschuld an dem Unfall zugewiesen wird, wird sie wahrscheinlich sogar noch den Schaden am gegnerischen Fahrzeug teilweise bei Dir einfordern.

Ganz bitter wird es, wenn der Gegner eine Vollkasko hat - dann zahlst Du deinen eigenen und den gegnerischen Schaden zu 100%

Neben einer saftigen Geldstrafe oder schlimmeren wird sich die gegnerische Versicherung idR weigern, deinen Schaden zu übernehmen

Mit welcher Begründung? Unfallverursacher ist nach der Schilderung eindeutig der Fahrer des versicherten Fahrzeugs, da er das Rotlicht missachtet hat.

Nichts Unschuld. Das Fahrzeug war nicht angemeldet, sprich du hast kein Recht damit auf einer Straße zu fahren. Hättest du das nicht getan, wäre dir der andere nicht reingekracht (oder wem anderen). Versicherung kannst du absolut vergessen.

Der Verstoß gegen die Zulassungs-/ Versicherungspflicht befreit den Unfallverursacher bzw. seine Versicherung nicht von der Pflicht zur Schadensregulierung.

Was möchtest Du wissen?