Unfall gemacht, unfallgegner hat auto gemietet?

5 Antworten

Hallo HowImetYourMom,

verschuldest du einen Unfall, kommt die Kfz-Haftpflicht des von dir gefahrenen Fahrzeugs für den Schaden auf. Ja, für den ganzen Schaden.

Das Fahrzeug deines Unfallgegners wird repariert. Für diese Zeit erhält dieser ein gleichwertiges Leihfahrzeug . 
Sollte er dieses nicht benötigen, erhält er in Geldwert den Nutzungsausfall erstattet.

Du solltest das vielleicht aus der Sicht des Geschädigten sehen. Auch du würdest im Schadenfall (für den du nichts kannst) nicht auf deine Mobilität verzichten.

Über all das musst du dir aber eigentlich keine Gedanken machen. Deine Versicherungsgesellschaft kümmert sich um die Schadenregulierung.

Im Gegenzug wird zur Hauptfälligkeit deine SF-Klasse entsprechend der Versicherungsbedingungen gestuft.

Schöne Grüße

Sandra vom Social Media-Team

Der Gegner kann noch viel mehr Geld von dir bzw. deiner Versicherung verlangen. Wenn er z.B. einen Anwalt nimmt, bezahlst du das auch. Dazu kommen Mietwagen, Wertminderung, Pauschale für seinen Schreibkram.

Der Geschädigte muss so gestellt werden, als hätte es den Unfall nicht gegeben. Für die notwendige Zeit der Reparatur kann er sich einen Leihwagen nehmen oder die "Nutzungsausfallentschädigung".

Bei einem Leihwagen wird aber geprüft, ob nicht evtl. ein Taxi billiger gewesen wäre um z.B. zur Arbeit zu kommen.

Normal, wenn das Auto repariert wird, dann gibt es entweder einen Mietwagen oder einen Nutzungsausfall. Das zahlt deine Versicherung natürlich. Natürlich nur für ein gleichwertiges Auto. Also jemand der einen Opel Corsa zur Reperatur bringt, kriegt keinen Porsche als Mietwagen, bzw nur wenn er selbst die Differenz bezahlt...


Natürlich musst du zahlen für den Mietwagen. Wenn dir einer Hinten reindonnert willst du ja auch irgendwie zu Arbeit kommen, oder?

Und meinetwegen können sie dir jeden Cent abknöpfen, denn es gibt gegen Auffahrunfälle was ganz einfaches:

Haltet doch einfach den Gottverdammten Abstand ein! Wie ich es nicht leiden kann, wenn mir irgendein Depp im Kofferraum sitzt....

danke für die Antwort und WAS KANN ICH TUN WENN ER FREMD IN MEINER GEGEND RUMFÄHRT UND AUS DEM NICHTS EINFACH STEHEN BLEIBT? WAS ABSTAND ANGEHT, ICH HABE MEINEN LAPPEN NICHT SEIT GESTERN! Meine fresse eh

@HowImetYourMom

DU BIST ALSO DER MEINUNG; DASS FREMDE IN DEINER GEGEND NICHTS ZU SUCHEN HABEN?

SORRY; ABER MIT DIESEM HINTERGRUNDWISSEN SOLLTE MAN DIR DEN LAPPEN ABNEHMEN:

Na ja anscheinend hattest du den Abstand ja doch nicht ganz eingehalten sonst würdest du rechtzeitig bremsen

@Turos

Ich hatte auch schon einen Deppen vor mir, der meinte-völlig ohne irgendeinen Grund, mitten auf der Autobahn bei 160 ne Vollbremsung machen zu müssen.

Klar, erstmal habe ich auch eher zwei Sekunden gebraucht, um zu kapieren, dass der Gerade voll in den Eisen steht-gab ja keinen Grund dafür, aber genau deshalb hält man den Abstand ein. Am Ende passte da noch locker nen LKW rein.... Bei 120 ist er dann von der Bremse gegangen, hat vermutlich gedacht, es wären 120 gewesen und hat nen Blitzer gesehen oder so....

Deshalb: Abstand halten. Wenn du hinten rein bist, war der Abstand zu gering. Oder die Geschwindigkeit für den Abstand zu hoch. Oder du warst abgelenkt-zum Beispiel durch ein Handy, was das ganze nur noch schlimmer machen würde als die Geschichte mit dem Abstand. 

Um den Kommentar mit ein paar durchdachten Worten abzuschließen:

"Meine fresse eh"

Was möchtest Du wissen?