Trinkgeld für den Döner-Verkäufer, der Supermarkt-Kassiererin u.s.w.. JA oder NEIN?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Nein, das ist eine österreichische Besonderheit. 83%
Trinkgeld geben in Deutschland auch viele. 17%

5 Antworten

Trinkgeld geben in Deutschland auch viele.

Das ist in Deutschland genauso üblich wie in Österreich.

In Restaurants und beim Lieferservice z.B. ist es üblich einen oder ein paar Euro Trinkegeld zu geben. Die Höhe richtet sich dabei u.a. nach der Höhe des Betrages, oder wie weit es noch zu einer runden Summe ist oder wie gut der Service war.

In Supermärkten etc. ist es weniger direktes Trinkgeld, sonder die Kunden wollen sich vielmehr noch mehr Kleingeld in den Taschen ersparen weshalb sie teilweise auf die Rückgabe des Wechselgeldes verzichten. Deshalb kommt es auch meist nur bei Beträgen vor die auf 90er Cent enden. Bei anderen Summen wie beispielsweise 7,33 wird i.d.R. eher nach Kleingeld gesucht.

In den meisten Supermärkten ist es zudem so, daß die Angestellten selbst kein Trinkgeld behalten dürfen, da es untersagt ist der bei Kassiertätigkeit Geld bei sich zu tragen oder Geld in irgendeiner Form offen liegen zu lassen. Deshalb wird es i.d.R. umgehend eingebongt ist nur eine zusätzliche Einnahme für das Unternehmen.

In Deutschland startete übrigens kürzlich die Spendenaktion "Deutschland rundet auf", an der verschiedene Unternehmen teilnehmen, wo der Kunde durch den Satz "Aufrunden bitte" seinen Zahlbetrag auf die nächsten vollen 10 Cent aufrunden kann. Bei einem Kaufbetrag von 9,98 wäre das dann ein gesamtbetrag von glatten 10,- und der Kunde hat somit 2 Cent gespendet. Die Erlöse kommen versch. Projekten zugute.

http://www.deutschland-rundet-auf.de/

Im Supermarkt, Kaufhaus, Discounter usw. gebe ich nichts. Auch nicht bei Mc Donalds und nicht beim Tanken. Im Restaurant hingegen runde ich auf, weil es da so üblich ist. Wer unsicher ist: einfach die anderen Leute beobachten, wie die es handhaben. Wo sich jeder auf den Cent rausgeben läßt, ist Trinkgeld unüblich. Aber im Restaurant gibt jeder was, da sollte man sich schon dann nicht ausschließen.

Nein, das ist eine österreichische Besonderheit.

Also ich geb im Restaurant trinkgeld und beim Lieferservice, da wo sich die leute halt mühe machen und nicht nur hinter dem tresen sitzen^^ Ist aber glaube aber, dass ist hier so im allgemein üblich.

Lg

Nein, das ist eine österreichische Besonderheit.

Wird nicht gemacht. Ist aber nicht niur eine östereichische Besonderheit. Auch in Deutschalnd gibt man Trinkgeld, aber nicht überall und jedem.

Nein, das ist eine österreichische Besonderheit.

in deutschen supermärkten ist es meist verboten trinkgelder anzunehmen. diese erfahrung habe ich des öfteren gemacht. da heisst es einfach, sorry, aber wir dürfen keine trinkgelder nehmen. bei mcdoof habe ich erlebt, dass das geld dann in eine der dort aufgestellten sammelbüchsen geworfen wurde. ;D

Was möchtest Du wissen?