Tasche aus Japan gekauft... Wie wiel Gebühren muss ich beim Zoll zahlen?

5 Antworten

Du zahlst in diesem Fall 19% Einfuhrumsatzsteuer auf den Warenwert (Kaufpreis zzgl. Versand). Da die Freigrenze für Drittlandszoll von 150 EUR überschritten wird, ist dieser auch fällig. Der Höhe richtet sich nach dem Material aus dem die Tasche gefertigt wurde.

Bei einer Louis Vuitton in der Ausführung Monogram Canvas beträgt der Drittlandszoll 3,7%

Für Waren, die per Post/Paketdienst aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland geschickt werden, sind folgende Abgaben zu entrichten:

  • unter 22 EUR gar nichts
  • bis 150 EUR nur die Einfuhr-Umsatzsteuer (19%)
  • ab 150 EUR ggf. zusätzlich Zölle. Diese sind abhängig von der Warenart und betragen meist 5-15%.

Ausschlaggebend für die Abgabenberechnung ist jeweils der Warenwert incl. Versandkosten.

Ist die Rechnung am Paket angebracht, übernimmt i.d.R. der Paketdienst die Zollabfertigung für Dich. Die Abgaben zahlst Du dann an den Zusteller.

Ist die Rechnung nicht am Paket angebracht, bekommst Du einen Abholschein, auf dem steht, an welchem Zollamt die Sendung für Dich hinterlegt wird. Dort gehst Du dann mit der Rechnung und dem Zahlungsnachweis (Konto- oder Paypalauszug) hin, um die Abgaben bezahlen. Dann kannst Du das Paket gleich mitnehmen. Beim Zoll fallen keine weiteren Abfertigungsgebühren an, da Du dort eine sogenannte "Mündliche Anmeldung" machst.

Ich schlage bei meinen Überlegungen bei den japanischen Preisen ca. 1/3 drauf für Zoll und Einfuhrumsatzsteuer...

Du bekommst vom Zollamt eine Postkarte und kannst dann (mit genügend Geld in der Tasche) die Sachen abholen. Denke an den Zeitaufwand! Nimm unbedingt alle Unterlagen über den Kauf mit. - Lass zunächst deine Unterlagen erst noch in deiner Tasche - manchmal legen die Versender eine "Pseudorechnung" (über ein deutlich geringere Zahlung) ins Paket! Erst die Papiere auf den Tisch, wenn drinnen keine Rechnung ist!

Wenn es wirklich aus Japan kommt könnte es echt sein. Ketten wie z.B. Brand Off ( http://www.brandoff.co.jp ) bieten nur gebrauchte Originale an.

Allerdings gibt es in Deutschland immer noch das Parallelimportverbot. Die Chance das du keinen Zoll zahlen musst und die Sendung schlicht vernichtet wird stehen recht gut.

Probleme bei Louis Vuitton wegen Parallelimport eher unwahrscheinlich. Taschen werden in den USA, Spanien, Frankreich und Italien produziert.

Eine gebrauchte und originale LV-Handtasche bei Ebay aus Japan...?

Was macht dich da so sicher?

Sie ist von einem Händler , der diese gebraucht verkauft. Er garantiert mit der Echtheit. (Naja, das kann jeder :D) Aber die Taschen haben ja immer so einen Code und der ist vorhanden mit Bild und allem drum und dran. Die Bewertungen sind auch positiv, also alles schick.

@ViVo1996

LV Fakes haben schon seit Jahren die Codes drin.

@ViVo1996

@vivo1996 Hast Du den Code überprüft? Passen Herkunft und Herstellungsdatum?

Was möchtest Du wissen?