Studentenausweis verloren, kann ich trotzdem Bahn fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also bisher habe ich nur Schaffner getroffen denen es ziemlich egal war ob du Student bist oder nicht, kein Ticket bedeutet bezahlen. Du bekommst dann diesen "Strafzettel" ausgestellt und kannst damit innerhalb von 2 Wochen zu einem DB-Center gehen. Dort musst du dann 7€ "Bearbeitungsgebühr" zahlen. Naja besser als die 40€.

Hm, und immerhin nur halb so viel wie der reguläre Fahrpreis... wenn überhaupt ein Schaffner vorbei kommt... ;)

Du kannst innerhalb einer Woche das Studiticket noch vorzeigen. Dann kostet es nur ca 5 Euro. Falls du es nicht schaffst, kostet es 40 Euro.

Du hast doch sicher so Abschnitte , die deine Imatrikulation belegen, ich meine solche, die man dem Arbeitgeber aushändigt, die dürften doch ausreichen, um dich als Student auszuweisen.

Nein. Du fährst ohne gültige Fahrkarte und kannst das aufgrund des fehlenden Studentenausweises auch nicht in diesem Moment beweisen. Kommst Du in eine Fahrkartenkontrolle, dann zählt erst einmal nur das. Sicherlich kann Dir ein Teil erlassen werden, wenn Du im Nachhinein nachweisen kannst, dass Du zum Zeitpunkt Studentin warst - aber letztlich wirds noch immer teurer als die Fahrkarte werden.

Hmm, also eigentlich hast du ja eine Fahrkarte, also mit dem AStA-Ticket. Daher kannst du mit Sicherheit bei einer Kontrolle den Studienausweis nachzeigen.

Ich denke der Schaffner nimmt deine Personalien auf und du bekommst ne Rechnung geschickt. Diese bezahlst du natürlich nicht, sondern gehst dann damit zur Bahn o.ä. und zeigst dann deinen Studienausweis vor.

Was möchtest Du wissen?