Strom bezahlen obwohl man nicht mehr in der Wohnung gewohnt hat?!

5 Antworten

du muss solange zahlen bis du dich selbst beim stromanbieter abgemeldet hast, auch wenn du nicht mehr wohnst, woher sollte der anbieter es sonst wissen, das du da nicht mehr wohnst

Die frage ist jetzt, ich will auf gar keinen Fall Strom bezahlen den ich nicht verbraucht habe. Ist das wirklich so rechtens was die mit einen machen? Ich hätte mich zuspät abgemeldet und müsste die kosten jetzt übernehmen?

Als Mieter muss man in der Regel selber den Strom anmelden und abmelden.

dachte das macht mein Vermieter, war meine erste Wohnung.

Hat der den Strom angemeldet.

Was sollte ich jetzt machen?

Versuchen Sie beim Nachmieter etwas Geld zurück zu bekommen.

Offensichtlich hast Du vergessen Dich beim Versorger ab-/umzumelden. Dafür sind Mieter selbst verantwortlich.

Pech gehabt.

Du hast ja sicher die Wohnungskündigung und Deine Meldebescheinigungen. Da würde ich die Kopien zum Stromanbieter und ehemaligen Vermieter schicken.

normalerweise schreib man seinem energieanbieter doch eine abmeldung mit dem genauen zählerstand

dachte das macht mein Vermieter, war meine erste Wohnung.

Muss ein Übernahmeprotokoll vom Stromanbieter gemacht werden?

Hi Leute,

ich hab ne Frage bezüglich Stroms in einer Mietwohnung.

Also, ich bin zum 01.06 diesen Jahres in eine 3er-WG gezogen. Als ich eingezogen bin lief der Strom über einen meiner Mitbewohner. Der ist zum 01.09. ausgezogen. Er hat uns davon nichts gesagt und war quasi von einem auf den anderen Tag weg. Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht ob er den Strom abgemeldet hat oder nicht, hab mich ehrlich gesagt auch nicht weiter drum gekümmert. Unser Strom lief weiter und mein Mitbewohner meinte er würde sich drum kümmern.

Dieser Mitbewohner ist nun allerdings auch ausgezogen und 2 neue Leute sind eingezogen.

Jetzt habe ich erfahren dass mein ehemaliger Mitbewohner, über den der Strom lief ihn scheinbar zu seinem Auszug, also zum 01.09 abgemeldet hat. Ich kenne das nur so, dass wenn man den Strom abmeldet, jmd. von der Stawag kommt, den Zählerstand abliest und ein Übergabeprotokoll anfertigt. Das ist aber nicht geschehen, es war niemand hier um den Zählerstand abzulesen. Ich hab es jetzt endlich geschafft zu meinem ehemaligen Mitbewohner Kontakt aufzunehmen (Nicht ganz einfach, er ist seit Monaten in Island.) und er sagte mir, er habe den Strom telefonisch gekündigt und ihnen den Zählerstand am Telefon durchgegeben...

Die Frage die ich nun habe ist, kann das sein? Denn er hätte ihnen ja auch einfach irgendeinen Zählerstand durchgeben können.

Ich möchte den Strom nun auf mich anmelden, möchte das aber vorher wissen.

Sagen wir, er hat den Zählerstand zum 01.09 ablesen lassen, dann müssten einfach ab diesem Zeitpunkt nachzahlen, oder? Ist er als Vormieter in der Pflicht den Stand ablesen zu lassen oder sind wir es als Nachmieter?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?