Straße sperren für ein Straßenfest

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gemeinde - oder stadtverwaltung - ordnungsamt befragen - dann gibt es für deinen ort auch direkt die entsprechende auskunft. aus erfahrung: alles ist möglich - wenn die behörde entsprechend informiert ist und nicht gerade die bundeskanzlerin durchfahren muss. gruß und fröhliches sylvester

nein ich glaub die Kanzlerin kommt an dem Abend nicht :D

@JuzZtMe

wäre doch aber schön - DANN bräuchte man keine genehmigung mehr und polizei und sicherheitsdienst wäre ohne ende vor ort.

Am besten bei der Gemeinde fragen. Wir lassen hier einmal im Jahr auch für ein Fest die Straße sperren und das kostet um die 300 Euro.

Na das ging ja schnell :) danke schon mal. Das mit den kosten müssen wir uns wohl nochmal überlegen, aber ist ja auch noch ein wenig hin bis Silvester. Werd das demnächst mal anfragen, handelt sich ja nur um einen kleinen Teil in einem etwas abgelegeneren Bereich... dann wird das ja wohl machbar sein :D

lad sie ein - die kanzlerin

Je nach dem ob ihr die Hauptstraße wollt oder nicht kostet es ab 10€, so ists bei uns. Aber der Rettungswagen muss noch durchkommen, also nur im endeffekt die halbe Seite der Straße nützlich... Verkauft ihr was? Legt den Preis einfach um auf alle die kommen... Ansonsten einfach Rathaus fragen :-)

Du wirst eine Sperrung der Straße bei der Stadt oder der Gemeinde anmelden und genehmigen lassen müssen...

Parken vor eigener Ein - und Ausfahrt?

Halli Hallo,

meine Frage an euch ist, ob man vor seiner eigenen Einfahrt parken darf?
Folgendes ist passiert nach über 20 Jahren - mein Vater parkt wie immer vor seiner eigenen Ein - und Ausfahrt &' am nächsten Tag hat er einen Strafzettel bekommen. Gegenüber ist eine andere Ein - und Ausfahrt von einem ANDEREN Grundstück, aber es ist trotzdem genug Platz für die Eigentümer des Grundstückes gegenüber vorhanden, da sie zusätzlich einen großen Hof haben &' mit ihrem/ihren Auto/Autos vorwärts herausfahren können.
Vor unserem Grundstück ist zusätzlich noch Parkverbot, weswegen weiß ich nicht. Es ist genügend Platz. Irgendwo habe ich gelesen, dass man trotz Halteverbots dort parken darf mit einem Parkausweis oder ähnliches &' wenn man keinen hat, kann man trotzem Einspruch erheben &' einen beantragen.

Bei unserer 1. Ein - und Ausfahrt (wir haben hinten und vorne eine) ist gegenüber auch eine andere Ein - und Ausfahrt von einem anderen Nachbar und die Nachbarn parken meist vor ihrem Haus. Quasi gegenüber von unserer Ein - und Ausfahrt.
(Unsere Ein - und Ausfahrt ist so breit, dass ca 1/4 gegenüber der anderen ist &' der Rest vor deren Haus, wo sie parken &' uns quasi gefährden oder behindern?)

Wenn schon, dann bitte gleichberechtigt? Wie sieht ihr das? Der gleiche Mist ist bei einer anderen Straße unserer Kreuzung erlaubt? Was für einen Sinn ergibt das denn? Wieso sollten wir unsere UNFAIRE und UNBERECHTIGTE Strafe zahlen?!

Die Straße ist außerdem zweispurig. Es gibt nicht mal eine Gefährdung für die anderen, bei unserer 2. Ein - und Ausfahrt, aber bei der 1. Ein - und Ausfahrt geht es oder wie?
Wir müssen immer rückwärts herausfahren &' aufpassen, damit wir nicht mit auf das Auto von gegenüber von hinten aufeinander stoßen. Dort sollte dann doch genauso Parkverbot sein?

#edit

http://www.verkehrslexikon.de/Module/Parken_vor_eigenen_Grundstuecken.php

Könnten wir vielleicht mit der Polizei reden und könnten die dann eventuell etwas unternehmen? Unsere Stadt interessiert es ja nicht. Es geht nämlich auch weiter hinter, hinter die Ein - und Ausfahrt von unserem Grundstück und des Grundstückes gegenüber. Wie gesagt, die andere Straße ist exakt gleich aufgebaut, aber dort ist gar nichts. Selbst bei den engsten Straßen hier darf jeder parken wie er will, aber hier bei unserem Haus und UNSERER Ein - und Ausfahrt dürfen wir es nicht. Das ist schon total verdächtig, vor allem weil nirgendwo Parkverbot/Halteverbot ist, außer bei uns. Nach über 20 Jahren. :-)

Kann mir da jemand mehr Informationen geben und eventuell Gesetz-Paragraphen?
Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Nachbarn belegen alle Parkplätze?

Hallo,

Ich schildere mal kurz die Situation:
Vor kurzem sind in unserer Nachbarschaft ein Ehepaar mit Ihrem Sohn neu dazu gezogen. Das Haus das Sie besitzen hat eine sehr lange und breite Einfahrt (sind mit die einzigen Nachbarn in der Straße mit einer langen Einfahrt die anderen haben nur eine Garage) in der mind. 2 Autos reinpassen außerdem haben Sie eine große Garage mit Platz für 2 Autos. Es ist so das die Nachbarn 4 Autos haben 2 davon sind große VW Busse eins ist ein Firmenwagen. Wir wohnen in einer Spielstraße was die neuen Nachbarn leider nicht verstehen sprich Sie fahren mit mind. 40 km/h die Straße runter und gefährden auf der Straße spielende Kinder oder Radfahrer. In der Straße gibt es leider nur 5 Parkmöglichkeiten die der Nachbar seit dem Hauskauf und den Renovierungsarbeiten besetzt sprich kein anderer darf dort Parken der 5 Parkplatz wird von einem Auto besetzt welches keiner kennt steht aber schon seit ein paar Wochen dort.
Wir haben auch 4 Autos haben uns aber extra noch 2 Parkmöglichkeiten auf unseren Grundstück bauen lassen das eine Auto steht im Winter bei unserem Wochenendhaus da es ein Saisonauto ist.
Jetzt meine Frage:
Ist das nicht irgendwie unverschämt? Da die anderen Bewohner der Straße extra 1-2 Straßen weiter Parken müssen weil Sie keinen Parkplatz bekommen oder ist das einfach Pech gehabt? Gibt es irgendwie eine Regelung? Oder kann mir einer erklären aus welchem Grund man 4 Parkplätze besetzt obwohl man selber auf seinem Grundstück Parken kann? Nicht das ich falsch verstanden werde ich will hier in keinem Fall die neuen Nachbarn durch den Dreck ziehen verstehe nur irgendwie seine Handlungsweise nicht vielleicht kann mir das einer erklären?

Danke fürs Helfen und durchlesen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?