Stomverbrauch viel zu Hoch was tun

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet


keine Verblombung das wir dem Anbieter schon Mitgeteilt haben aber keine Reaktion.
...
Auf die Frage ob man den Zähler überprüfen kann sagte man uns das wir dieses auf eigene Kosten machen müssten?

Für den Zähler ist der NETZBETREIBER zuständig und nicht Dein Stromanbieter (Stromanbieter und Netzbetreiber sind in Deutschland rechtlich selbststndige Unternehmen!).

Wende Dich wegen der fehlenden Verplombung an den Netzbetreiber, dieser kann auch die Zählerprüfung veranlassen. Korrekt ist aber, dass wenn der Zähler nicht defekt ist, Ihr die Zählerprüfung bezahlen müsst.

Zuerst solltet Ihr erstmal prüfen, ob die abgerechneten Zählerstände auf der Rechnung (Anfangs- und Endzählerstand) den abgelesenen Zählerstände vom Einzug und der jetzigen Meldung übereinstimmen. Sobald ein Wert geschätzt wurde oder falsch erfasst wurde, kann dies schon die Lösung sein.

Danke

Du schreibst nicht, wie lange ihr nun dieses Haus bewohnt. Ist der Verbrauch des Vormieters denn ordentlich abgerechnet worden? Habt ihr den Zählerstand beim Einzug abgelesen und dem Versorger angegeben? Sind die Strompreise gestiegen und kann ein Teil der Mehrkosten daher kommen? Ist es ein Reihenhaus / eine Dopppelhaushälfte und ihr zahlt vielleicht Strom für einen der Nachbarn (Außenbeleuchtung etc.) mit? Habt ihr vielleicht viel renoviert und da vielleicht viel Strom verbraucht? Wie wird das Warmwasser erzeugt? War es vielleicht vorher mit Gas und jetzt erfolgt es elektrisch?

<

p>Lasst den Zähler auf jeden Fall von einem Fachmann überprüfen, der gleich mal schauen kann, falls es nicht der Zähler ist, woran es liegen könnte, dass ihr plötzlich so viel Strom mehr verbraucht.  Kontrolliert außerdem jeden Tag zur selben Uhrzeit euren Zähler, um euch selbst einmal ein Bild zu verschaffen. Notiert außerdem, welche Geräte wann wie lange gelaufen sind und was sonst so "an" war. Sicherlich wird sich so des Rätsels Lösung finden lassen.

Der Strompreis hat aber nichts mit dem extremen Mehrverbrauch zu tun!

@Toblas

Es geht um den Mehrverbrauch =Stromkosten?oder

Das Haus steht Frei Renoviert ja aber wo liegt der Mehrverbrauch wenn nur eine Lampe an ist Nachbarn etwa 20meter ??Außenbeleuchtung ja selten an Warmwasser durch Heizung

@MIMO1312

Renoviert = Energetisch saniert????? 

Junge, jetzt werd doch mal präzise. Alter Heizungsanlage, Größe/Dämmung, Warmwasserspeicher, Pumpen?

Welchen Energieausweis habt ihr und wie ist das Haus eingestuft? Habt ihr wahrscheinlich gar nicht, hab ich recht? 

Der Verbrauch eines freistehenden Hauses ist nicht zu vergleichen mit dem einer Wohnung! Denk nochmal über Heizung und Warmwasser nach!

Zunächst würde ich alle Stromverbraucher checken. Eventuell einen Stromverbrauchsmesser einsetzen. Gibts im Baumarkt für 10-15 €. Vielleicht ist ein Gerät kaputt, schaltet nicht mehr ab oder sonst was. Wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft wurden und keine Ursache gefunden wird, würde ich mich vielleicht mal an eine Verbraucherzentrale wenden. Als letzte Möglichkeit würde ich dann den Stromzähler von einem unabhängigen Fachmann überprüfen lassen. Wird hier ein Fehler gefunden, müsste das zu lasten desjenigen gehen der diesen installiert hat.

Hallo danke dir habe schon angefangen zu Messen.

Wenn ich das richtig lese, hat sich der abgelesene Stromverbrauch pro Jahr mehr als verdoppelt, also etwa 3 300 kWh mehr als vorher. Das entspricht einem zusätzlichen Elektrogerät mit 377 Watt, das das ganze Jahr hindurch ständig in Betrieb ist. Wo immer dieser Stromverbrauch entsteht, dort entsteht eine Wärme, die nicht unbemerkt bleiben kann, so wie etwa 4 alte 100-Watt-Glühlampen, an denen man sich die Finger verbrennt, oder eine kleine Kochplatte auf kleiner Schaltstufe im Dauerbetrieb. Oder ein 2-kW-Heizlüfter mit täglich 5,3 Stunden Vollbetrieb. Das muss doch aufzufinden sein! Ohne Wärmeentwicklung kein Stromverbrauch! Messfehler an Zählern sind äußerst selten.

Heizlüfter kann ich ausschließen Herdplatten auch Glühlampen auch. Kann es sein das Trotzdem mit dem Zähler was nicht stimmt? denn er hat keine Verblombung ?

@MIMO1312

Wie ich schon schrieb, Messfehler an Zählern sind äußerst selten, aber nie restlos auszuschließen. Die Plombe soll nur den Stromlieferanten davor schützen, dass sein Strom geklaut wird durch Umleitung. Dem Käufer kann das wurscht sein.

Wenn weder Herdplatten noch Glühlampen warm werden, muss etwas anderes warm werden.

?? du müsstet einfach mal mehr sagen als nur mit Zahlen um dich werfen .

Wir kennen dein haus nicht.

wir haben 3.000 KW /Jahr NUR FÜR : Licht, strom,Kochen, Waschmaschine und Trockner Kühlschrank/gefrierschrank.  Wegen babys . Davor hatten wir 2300KW /Jahr (viel besuch)

Wie heizt ihr ? Warmwasser ?

Wenn ihr mal umgebaut habt und tag und nacht Entfreuchter + Heizgeräte laufen habt lassen (hatten wir) dann kommt das schon hin die dinger haben über 3KW Leistung.

Alles was du auch hast Licht ,Kochen,Waschmaschiene,Trockner,Kühlgefrierschrank,Warmwasser über die Heizung.Kein Umbau kein Luftentfeuchter.2Personenhaushalt

@MIMO1312

Hänge mal überall ein strommessgerät dran, vieleicht ein alter Gefrierschrank der immer 24/h durchläuft.  Ich würde täglich den stromverbrau notieren um z.b. zu sehen Montags ist der besonders noch , ja da wird Wäsche gewaschen z..b. nur so kann man der sache mit hilfe der strommessgeräte auf den grund gehen.

Auch vieleicht hat jemand irgenwo einen Heizlüfter laufen z.b. im Bad gerade meine freundin macht das gerne ;)

Was möchtest Du wissen?