Sind Profifussballer Scheinselbsständige?

6 Antworten

Profifussballer sind bei ihrem Verein angestellt mit einem ganz normalen Arbeitsvertrag, so wie auch Putzfrauen, Platzwart usw angestellt sind. Der Vertrag sieht nur etwas anders aus, weil auch die Arbeit etwas anders ist - und die Bezahlung. Von einer Selbststaendigkeit kann keine Rede sein.

ui, dann würde ich gerne die Lohnabrechnung und vorallem die Lohnnebenkosten sehen.

@Django80

darum hört man häufig garantiertes wochennettoeinkommen das andere zahlt der verein zusätzlich. Privatversicherung, steuern etc.

@friedelstar

Das haengt dann alles davon ab, wie der Vertrag aussieht. Aber es handelt sich um einen richtigen Arbeitsvertrag.

Es heißt ja nicht Profifußballer, sondern Vertragsfußballspieler. Da sind "normale" Arbeitnehmer und zahlen ihere Beiträge in Renten- und Arbeitslosenversicherung. Sogar ihre Verletzungen sind Arbeitsunfälle und werden aufwändig von der Verwaltungs-BG bezahlt.

Wie steht es dann mit den Prämien bei Länderspielen? Sind diese dann an den Heimatverein abzuführen oder wie, bzw. gilt das als Nebenjob wo der Stammverein mal eben so tollerant 6 Spieler oder so frei stellt ??? Blödsinn!

Beispiel - EM 2012: - Vorrundenaus = 0 € für niemanden - Gruppensieg / Einzug ins Viertelfinale: 50.000 € pro Nase - Einzug ins Halbfinale: 100.000 € pro Nase - Finale verlieren: 150.000 € pro Nase - Finalsieg: 300.000 pro Nase

Oder die ganzen Werbeverträge die eine Vielzahl der Spieler hat / Interview und Analysetätigkeiten für Fachzeitschriften, Radio, Fernsehen und Internetkanäle.

Fazit: Da so ziemlich jeder Spieler auch in der Regel einen eigenen Manager, + ggf. Fanclub hat bin ich der Auffassung das die sehr wohl selbstständig sind, aber eben mit Dienstleistungsverträgen gegenüber der Teams / Mannschaften.

Es würde einfach viel zu vieles was ich aufgeführt habe mit einem Angestelltenverhältnis kollidieren, egal wie weit man so ein Angestelltenverhältnis ausdehnt oder flexibilisieren würde!

100% weiß ich es aber nicht & lasse mich auch gerne eines besseren belehren!

Nein sie sind angestellte des Vereins.

::: wäre gar nicht so schlecht...

Was möchtest Du wissen?