Semesterbeiträge mit Bafög bezahlen?

4 Antworten

Den Semesterbeitrag musst du von deinem normalen Bafög bezahlen, da gibt es sogesehen nicht nochmal was extra. Studienkredit ist denke ich leicht zu bekommen, informiere dich einfach (da kann man dir an der Uni sicher auch helfen, gibt Beratungsstellen). Du darfst als Bafögempfänger auch noch einen Nebenjob haben (abzugsfrei glaube ich 360 Euro im Monat, die genaue Zahl weiß ich nicht). Hab ich damals auch gemacht. Ein bisschen Arbeiten neben der Uni ist eigentlich möglich, letztendlich sind das ja dann nur 60 Euro im Monat für den Semesterbeitrag.

Die kannst du vom bafoeg bezahlen. Allerdings werden die dort nicht eingerechnet.

Bei Härtefällen kann der asta aber auch eine befreiung bewilligen.

Wofür du dein Bafög ausgibst ist deine Sache. Du bekommst aber nicht mehr, nur weil du den Semesterbeitrag stemmen musst. Wenn dir das Bafög nicht ausreicht, musst du eben nebenher arbeiten gehen.

du kannst dir nen studienkredit holen (den sich jeder student problemlos holen kann).

aber 250 euro pro semester ist bei bafög auch nicht viel. als student lebst du mit bafög wie gott in frankreich also komm.

Wie gott in frankreich?

Also bitte. Nach miete und nebenkosten, nahrung und lernmaterial bleibt von bafoeg auch nicht viel übrig.

Also an Gott in Frankreich kann ich mich nicht mehr erinnern bei meinem damaligen Studium. Das liegt unter dem HartzIV-Satz und mit eigener Wohnung in der Großsstadt wäre ich ohne nebenbei jobben nie ausgekommen.

@Minerva1234

wer natürlich in ner loft wohnen muss für 500 € kalt hat natürlich pecht gehabt ^^!

@User1943

an die Loft kann ich mich jetzt auch gar nicht erinnern. Erinnere mich an eine Miniwohnung, die seit Ewigkeiten nicht mehr renoviert worden ist. Such mal in Hamburg oder München eine bezahlbare Wohnung.

@User1943

Loft? Also bitte. Selbst ein mini zimmer im studentenwohnheim gibt es für 150 - 250 €.

Und essen etc. muss man auch noch.

Den großen Reihbach, wie ein gott, kann man jedenfalls nicht machen.

@Sebbel2

538 € + 184 € kindergeld von mama und papa.

722 € für nichts? davon soll mal ein ein hartz4-nehmer träumen 8-D!

kommt leute stellt euch nicht so an wir können uns in deutschland soooooo glücklich schätzen!! und wenn man mal nen auslandssemester machen möchte gibt es sogar noch mehr kohle!!

@User1943

OK, das Kindergeld hatte ich nicht mitgezählt, das hat meine Mutter mir damals nicht rausgerückt. Wie auch immer, das ist mit Kindergeld so ungefähr dann der Hartz-IV-Satz. Man überlebt, aber es hat nichts mit Gott in Frankreich oder Ähnliches zu tun. In Hamburg muss man für ein einfaches WG-Zimmer oft schon viel mehr löhnen, als im Bafög-Satz berechnet. Ich bin mittlerweile seit Jahrem in Job, kann mir also egal sein.

Was möchtest Du wissen?