selbstständig mit nachhilfe - freiberuf oder gewerbe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lehrtätigkeiten gelten nur als Freier Beruf, wenn sie dem staatlichen Schulsystem unterstehen. Daher wäre deine deine Tätigkeit im gewerberechtlichen Sinne als Gewerbe anzumelden. Das Finanzamt kann das aus steuerlicher Sicht anders sehen. Das hilft dir aber nicht, wenn du Ärger mit dem Gewerbeamt bekommst...

Gewerbe unterscheidet man in stehendes Gewerbe, Reisegewerbe und Marktgewerbe (incl. Ausstellungen). Marktgewerbe kommt für dich nicht in Frage. Reisegewerbe bedeutet "ohne vorherige Ankündigung oder Terminabsprache" ! Das ist bei Nachhilfe eher unwahrscheinlich. Deshalb ist das, was du vorhast eindeutig stehendes Gewerbe und nach § 14 GewO anzumelden. Dass du die Nachhilfe auch bei den Schülern zuhause gibst, ist unerheblich. Dein Betriebssitz ist bei dir zuhause, weil du von dort aus die Termine vereinbarst, die Buchhaltung und alle anderen geschäftlichen Dinge machst. Ein Glaser und ein Schlüsseldienst sind schließlich auch kein Reisegewerbe !

Und "rollende Gewerbe" gíbt es nicht.

vielen lieben dank für diese hilfreiche antwort :-)

doch noch eine kleine folge-frage: am praktischsten wäre es eh, wenn ich die schüler bei mir betreue, aber meine ehemalige chefin meinte, das sei nicht erlaubt - unter anderem müsste ich dann zwei getrennte toiletten - für mädchen und jungen - haben. überprüft habe allerdings diese information nicht. und dass man den betriebssitz grundsätzlich zuhause "anlegen kann", war mir nicht wirklich klar; das klingt super.

also weißt du zufällig auch, ob das mit den schülern zuhause verboten sein könnte - vielleicht vom ordnungsamt aus? ist natürlich eine sehr spezielle frage...

@Noriko7

Nein, du bräuchtest keine Kundentoiletten. Genausowenig, wie andere Gewerbetriebe das nicht zwingend brauchen. M.E. gibt es solche Vorgaben nur für Gaststättenbetriebe. Da wird die Toilettenfrage im Erlaubnisverfahren geregelt. Für Nachhilfe brauchst du aber keine Erlaubnis.

@Geochelone

vielen vielen dank für die kompetente antwort!

Weder als Freiberufler, noch als Selbstständiger benötigst Du einen "festen" Raum oder Gewerberaum. Du benötigst nur eine ladungsfähige Anschrift.

und auch dir ganz lieben dank für die hilfe :-)

Was möchtest Du wissen?