Schule abbrechen & Ausbildung anfangen

1 Antwort

Also das mit dem Kindergeld sollte kein Problem sein.

Jetzt bewerb dich erstmal. Und wenn du einen Ausbildungsvertrag hast - dann brech ab. Die Berufsfachschule scheint ja sowieso nur eine Notlösung zu sein. Und wenn du sowieso nicht in die kaufmännische Richtung willst, würde es keinen Sinn machen sich weiter zu quälen. Aber erst mal eine Ausbildung finden. Und doch vl. nochmal mit den Eltern drüber reden ;)

Danke für dein Antwort. Ich bin froh, dass wenigstens einer mir antwortet und hilfreich ist. Weiß du auch vielleicht wie man das Regelt das ich weiterhin Kindergeld bekomme während ich die Schule abbreche und auf mein Ausbildungsbeginn warte? Was muss ich tun?

@CookieA25

Naja, nicht du, eher deine Eltern. :)

Mach dir da mal keinen Kopf. Deine Eltern müssen der Familienkasse nur melden, das du nicht mehr zur Schule gehst und ab September eine Ausbildung anfängst.

Deine Eltern bekommen für dich bis du 25 bist Kindergeld, solange du nicht über 8.345,-€ im Jahr verdienst. (Ist der Freibetrag)

also wenn deine Ausbildung hast und arbeitest, kann es sein das deine Eltern wenn du im dritten Lehrjahr bist und dein Verdienst die Grenze überschreitet kein Kindergeld mehr für dich bekommen. Und natürlich wenn du danach als Angestellter arbeitest.

Was möchtest Du wissen?