Schimmel am Holzfenster. Was soll ich tun und welche Kosten kommen da ggf auf mich zu?

 - (Mietrecht, Schimmel, Fenster)

5 Antworten

Hallo CaryllRunes,

die Kratzer sehen schon ordentlich tief aus, das ist nicht so schön. Dennoch würde ich behaupten, dass Du nicht gleich einen ganzen Austausch zu erwarten hast. Ich würde auch keinen Gutachter beauftragen. Wie ist das denn bei Euch im Mietvertrag geregelt? Darfst Du solche Schäden selbst ausbessern lassen, oder musst Du sie melden und der Vermieter kümmert sich dann darum und Du zahlst die Rechnung? In beiden Fällen würde ich einen Maler dran lassen. Manche geben Dir auch gerne vorher einen Kostenvoranschlag. Der kann den Rahmen abschleifen und neu streichen. Danach sieht er wieder aus wie neu, wenn die Kratzer nicht zu tief sind. Dann kommst Du wahrscheinlich mit zwei bis drei Handwerkerstunden davon.

In Zukunft am Besten das Rollo mal hin und wieder nach oben fahren und dann lüften. Dann passiert sowas nicht so schnell.

Viele Grüße

DatSchoof

Danke, ich hoffe es mal. Im Mietvertrag steht nur, dass ich es melden muss was ich die Woche auch direkt tun werde. Ist wahrscheinlich wirklich meine Schuld aus Dummheit gewesen. Ich hoffe mal über 600€ wird es wohl nicht hinaus gehen. Und sie sehen tatsächlich nur tief aus durch den Lichteinfall. Nicht mal ein Millimeter, schätze ich. *puh* Trotzdem blöd. :-\

@CaryllRunes

Das wird auf keinen Fall 600 € kosten. Ich bin mir relativ sicher, dass man das mit schmiergeln und streichen wieder hinbekommt. Wie gesagt, frag mal einen Maler. Und ja blöd, aber auch nicht megaschlimm, und für die Zukunft weißt Du was Du nicht mehr machst. Nimms als Lehrgeld. :)

@DatSchoof

Ich hoffe es so sehr, dankeschön! :-D

@CaryllRunes

Wenn Du jemanden in der Bekanntschaft hast, der ein wenig handwerklich begabt ist, bekommst Du das wahrscheinlich auch selbst hin.

Natürlich kannst du die Schadstellen mit 80er Schleifpapier und einem Korkklotz abschleifen, bis die Kratzer verschwunden sind und die übrigen Innenleisten alle anschleifen, bis sie stumpf-matt aussehen (das angenagelte braune Kuststoffteil vorher abhebeln und später wieder annageln) und mit einer Innenraumlasur (das ist keine deckenden Farbe, sondern transparant auftrocknender Film) nachstreichen.

Die Glasscheibe voher mit schwach haftendem Malerband abdecken oder hinterher aufgetrocknet mit einem Ceranglasfeldschaber abkratzen.

Das einzig schwierige daran ist, den passenden Farbton zu finden :-)

G imager761

Dass man 3x täglich das Fenster für ca. 10 Minuten GANZ auf macht (und nicht auf Kipp!) und immer auf Raumtemperatur aufheizt, weißt du und genauso machst du es ja wahrscheinlich... :-)))

Dennoch... das Fenster ist (so wie es aussieht) längst über die Uhr und sollte ausgetauscht werden. Da es nicht dein Fenster ist, sollte das der Vermieter machen.

Und da du ja vorbildlich heizt und lüftest, sieht der das auch bestimmt ein ;-)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Sachverständiger für Schimmelpilz im Wohnungsbau

Das Fenster sieht jetzt nicht gerade neu aus, sondern es hat bestimmt schon ein paar Jahre hinter sich.

Ich glaube nicht, dass wegen dieses Schadens gleich ausgetauscht werden soll.

Die verschiedenen Reparaturmethoden wurden Dir schon erklärt. Frag aber vorsichtshalber nach, welche Farbe Du nehmen sollst.

Sollte das Holz schon arg in Mitleidenschaft gezogen sein, also mehr, als jetzt sichtbar ist, kann ein Schreiner auch Teile auswechseln und das so machen, dass es wieder wie neu aussieht.

Das alles kostet nicht die Welt.

Vergiss es. Putz es gut ab (Staubmaske und Kappe aufsetzen und Augenschutz), Schimmelentferner drauf und gut ist.

Einfach den Rollladen nicht mehr solange runter lassen bzw. andere Lösung suchen zb durchsichtige rautige Folie für aufs Fenster.

Was möchtest Du wissen?