Runflat Reifen bei 3er BMW ja oder nein?

5 Antworten

Ich fahr oft einen M5 F10 und der hat gar keine Runflats (so wie die meisten M Modelle)
Hier wird mehr wert auf fahrdynamik gelegt ^^
Hol dir n guten UHP (z.B. Die Michelin Pilot Super Sport) oder wenn du wirklich viel grip auf trockener straße magst und dafür ein schlechteres Regenverhalten in kauf nehmen willst die Cup2. Ich bin bis jetzt immer nur die Super Sport gefahren, aber bei ner 295er Reifenbreite reicht der Grip :)

Nachteil: Teuer, Schwer, gehen oft schon durch das unsachgemäße Aufziehen kaputt, vermindern den Fahrkomfort extrem-und auch die Fahreigenschaften.

Vorteil: Selbst der letzte Vollidiot bei dem man sich immer fragt, wie er überhaupt geradeausfahren kann, kann das Auto beim Reifenplatzer kontrollierbar halten.

Da jedoch das Risiko eines Platzers extrem gering ist, wenn man den Vorgeschriebenen Luftdruck fährt und seine Reifen regelmäßig kontrolliert ist das überflüssig. Und auch im Falle eines Falles kann man das Ohne Probleme kontrollieren-wenn man nicht das Lenkrad verreißt. Nur wird in dem Fall auch das Auto mit Runflat ausbrechen.

Kurzum: Völlig unnötig.

LG

Für runflat Reifen gibt es extra Felgen. Da du noch keine hast suche dir schöne für Sommerreifen aus + die neuen Gummis. Reifendruckkontrollsystem bei bmw über ABS und abrollumfang ermittelt also ohne Sensoren lt meines letzten Wissensstandes. Graueres steht in deiner Bedienungsanleitung

Felgen sind vorhanden vom Vorbesitzer. Die darauf befindlichen Reifen sind jedoch total durch. haben aber einen Stern aufgedruckt, sind somit runflat? wo unterscheiden sich die Felgen von den RF Reifen ? Kann ich auf die Felgen normale Reifen machen?

@VK9519

Normale kannst du aufziehen. Die Felgen sind stärker am Horn ausgelegt. Stern? Kein Ahnung. Runflat müsste aber irgendwo stehen. Google mal

Runflat Reifen sind kein Muss sondern nur Empfehlungen wie auf dem Aufkleber zu lesen ist. Solltest du jedoch Runflat Reifen am Fahrzeug montieren ist eine RDKS vorgeschrieben. Passiv oder Aktiv ist dabei egal. Du kannst ruhig die Standardreifen nehmen.

Und wie stellt man fest, ob das Auto diese RDKS hat und ob Aktiv oder Passiv ?

@VK9519

Du als Laie schwer. Zeigt dir dein Auto den genauen Reifendruck an, dann ist es Aktiv(mit Sensoren). Zeigt es im Kombiinstrument nur ein Reifensymbol mit einem Ausrufezeichen an, dann ist es eher ein Passives System (ohne Sensoren). Schalt die Zündung einfach an und schau ob irgendwo ein Reifensymbol gelb leuchtet. Falls ja, dann hast du eine Reifendruckkontrolle verbaut. Aktiv oder Passiv ist dabei eigentlich egal.

Runflat sind unnötig. Sie sind teurer, schwerer und erhöhen den Kraftstoffverbrauch.

Was möchtest Du wissen?