Rauswurf - Eigene Wohnung unter 25?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da ja deine mutter ein einkommen hat ist ja normalerweise wie du sagt unter 25 sehr schwer... aber so wie sich das anhört würde ich sagen unter deinen umständen hast du sehr gute chance ... ein freund hatte das selbe problem und ist erstmal von zuhasue raus zu einen freund und nach 3 wochen amt zu amt bekamm er erstmal eine unterkunft in eien wohnheim.. ein montat später durfte er eine eigenewohnung suchen mit der förderung vom amt für einrichtung und waschmachine und co.. er hatte so fast die selbe probleme wie du und hat das denn alles erklärt und auch seine erste wohnung so bekommen...

Jugendamt, schnellstens. Ausbildung in einer anderen Stadt anfangen hilft auch oder ggf. dort einen Job annehmen. Überhaupt: Wenn du eine Arbeit suchst und findest, bist du mit diesem Problem durch. Bäcker suchen, Reinigungsgewerbe auch, sogar händeringend. Sowohl Azubis als auch Arbeitskräfte.

du solltest zum sozialamt gehen, und auch zum arbeitsamt oder Arge. dort helfen sie dir, eine wohnung usw. zu bekommen, bzw. unterhalt oder harz IV und du musst wohngeld beantragen.

Habe zwar selbst keine Erfahrungen gemacht, aber du solltest zur Arge gehen, dich arbeitslos melden, ALGII beantragen. Wenn du deinem Fallmanager deinen Fall schilderst, sehe ich keine Probleme, daß dir eine Wohnung finanziert wird. Alternativ solltest du dir einen Job suchen.

Kannst du nicht für eine weile bei einer Freundin, Tante oder so ähnlich unter kommen? Von da aus lässt sich dann einfacher nach einer Lösung suchen und auch die ARGE wird dann eher gewillt sein, die Zerrüttung der Familienverhältnisse anzuerkennen. Solange du zuhause bist, werden sie das auch beibehalten wollen.

Was möchtest Du wissen?