Privat Auto verkaufen, aber Auto ist noch angemeldet?

5 Antworten

als mitarbeiter einer kfz-zulassungsbehörde: wenn du das fahrzeug im zugelassenen zustand verkaufst, bist du gesetzlich verpflichtet den verkauf unter vorlage eines kaufvertrages deiner zulassungsbehörde anzuzuzeigen. diese wird dann der käufer zur außerbetriebsetzung bzw. ummeldung des fahrzeuges auffordern. das problem ist dass du die adresse nicht hundertprozentig überprüfen kannst. auf der sicheren seite bist du, wenn du das fahrzeug mit zulassungsbescheinigung I und den kennzeichenschildern abmeldest. der käufer muss sich dann kurzzeitkennzeichen mitbringen, damit er das fahrzeug mitnehmen kann.

Falls du es noch nicht verkauft hast würde ich dir empfehlen das Ganze über einen Autoankauf abzuwickeln. Hier findest du z.B. einen guten Anbieter aus Nürnberg: 

www.autoankauffranken.de

an sich kein problem. behalte den Fahrzeugbrief auf jeden fall bis du die abmeldebestätigung des nummernschildes hast (lass dir dann auch die nummerschilder schicken) und mit dem Kaufvertrag ist dann auch die rechtliche seite geklärt, fall er sich mit deinen schildern strafbar macht, dann ist im Vertrag vermerkt das er deine schilder mitnimmt, ab dem moment haftet er dafür und schreibe eine frist von 14 tagen in den vertrag.

behalte den Fahrzeugbrief auf jeden fall bis du die abmeldebestätigung des nummernschildes hast

Ich bin nicht sicher, aber ich glaube, ohne Brief kann man nicht abmelden.

Wenn du ganz sicher gehen willst, dann solltest du das Auto vorab abmelden.

Wenn das nicht möglich ist, dann muss ihm Kaufvertrag stehen, dass der Käufer das Auto bald auf sich ummeldet und die korrekte Adresse des Käufers (am besten Personalausweis geben lassen)

Zudem der Kaufpreis, Angaben zu den Auto (inkl. KM-Stand), sowie, dass du keine Haftung für Mängel übernimmst.

Falls du es noch nicht verkauft hast, würde ich dir raten das Ganze über einen Autoankauf abzuwickeln. Hier findest du z.B. einen guten Anbieter aus Nürnberg: https://www.autoankauf-nuernberg.info/

Die Vorteile, wenn du es über einen solchen Ankäufer machst, sind ganz klar:

  • Du sparst dir jede Menge Zeit
  • Formalitäten
  • Ärger
  • und Haftungsrisiken ein.

Ich will jedoch nicht verschweigen, dass du evtl. ein paar Euro mehr bekommst, wenn du es auf eigene Faust direkt versucht... Es ist letzten Endes eine Ermessensfrage.

Was möchtest Du wissen?